idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
25.03.2011 12:18

„Grünes Band“ gewinnt Wettbewerb um neue Gmünder Bahnhofsunterführung

Ingrid Scholz M. A. Pressestelle
Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd

    Zwei HfG-Entwürfe auf den beiden ersten Plätzen

    Beim Wettbewerb um die Neugestaltung der Bahnhofsunterführung in Schwäbisch Gmünd ist die Entscheidung gefallen: Platz 1 machte der Entwurf „Grünes Band“ der drei Nachwuchs-Produktgestalter Olga Rau, Katja Mollik und Rainer Lahm von der Hochschule für Gestaltung. Auch der unter den sechs Finalisten verbliebene zweite HfG-Entwurf konnte punkten: er erzielte den zweiten Rang. Ingesamt trat die Hochschule mit vier verschiedenen Entwürfe bei diesem Wettbewerb an, die in enger Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro Preiswerk Marek Architekten entstanden.

    Das grüne Band verbindet den südlichen mit dem neuen nördlichen Stadtteil und den neu entstehenden Grünzonen. Es schlängelt sich wie ein Wegweiser durch die Unterführung, seine indirekte Beleuchtung hellt die Unterführung deutlich auf. Sobald Personen durchlaufen, wird das Licht der grünen Leuchtdioden noch intensiver und heller. Das Band zieht sich weiter über die Treppen bis hin zum Vorplatz, wo es beispielsweise in verschiedenen Sitzgelegenheiten auslaufen und damit das Stadtbild insgesamt auffrischen könnte.

    Der Siegerentwurf wird im Zuge der Neugestaltung des gesamten Bahnhofterrains zur Landesgartenschau 2014 in Schwäbisch Gmünd zum Tragen kommen.


    Weitere Informationen:

    http://www.hfg-gmuend.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Kunst / Design
    überregional
    Wettbewerbe / Auszeichnungen
    Deutsch


    Grünes Band


    Zum Download

    x

    Grünes Band


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay