IPRI-Veranstaltung zum Thema „Wandel zum Lösungsanbieter“

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project



Teilen: 
04.04.2011 20:34

IPRI-Veranstaltung zum Thema „Wandel zum Lösungsanbieter“

PD Dr. Mischa Seiter Pressestelle
International Performance Research Institute gGmbH

    Am Mittwoch, den 18. Mai 2011 richtet das International Performance Research Institute (IPRI) gemeinsam mit der Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft e.V. und der Firma FESTO in Esslingen-Berkheim eine Veranstaltung mit dem Thema „Wandel zum Lösungsanbieter ¬– Erkenntnisse aus Forschung und Praxis“ aus.
    Neben der Vorstellung eines Praxisbeispiels werden erfolgreiche Wege zum Lösungsanbieter anhand wissenschaftlicher Ergebnisse dargestellt. Das Programm der Veranstaltung und weitere Informationen zur kostenfreien Anmeldung sind auf http://www.ipri-institute.com/wissen_transferieren/sg_sitzung03.htm verfügbar.

    Viele produzierende Unternehmen entwickeln sich derzeit zum Lösungsanbieter und kombinieren erfolgreich Produkte und Dienstleistungen zur Erfüllung von Kundenanforderungen. Der Lösungsumfang reicht dabei von der kundenindividuellen Bündelung von Produkten und Dienstleistungen bis hin zur Übernahme vollständiger Wertschöpfungsprozesse des Kunden.

    Im Rahmen der Entwicklung zum Lösungsanbieter gilt es, sämtliche Unternehmensbereiche mit einzubeziehen. Die Zusammenarbeit von Produkt- und Dienstleistungsentwicklung muss erweitert und der Vertrieb auf das Angebot maßgeschneiderter Kundenlösungen vorbereitet werden.

    Die bevorstehende Sitzung des Arbeitskreises Integrationsmanagement der Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft e.V. widmet sich der Vorstellung von erfolgreichen Beispielen für einen Wandel zum Lösungsanbieter. Dr. Eberhard Veit, Vorstandsvorsitzender der FESTO AG & Co. KG schildert hierzu Praxiserfahrungen seines Unternehmens. Weiterhin werden, vom Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation und dem IPRI-Institut, Erkenntnisse der Forschung vorgestellt.

    Für Fragen zu dieser Veranstaltung steht Ihnen Herr Andreas Aschenbrücker gern zur Verfügung (Telefon: 0711/620 3268-885, E-Mail: veranstaltungen@ipri-institute.com).


    Weitere Informationen:

    http://www.ipri-institute.com/wissen_transferieren/sg_sitzung03.htm


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler
    Elektrotechnik, Maschinenbau, Wirtschaft
    überregional
    Forschungs- / Wissenstransfer, Forschungsergebnisse
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay