idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
12.04.2011 11:04

IT-Sicherheit für mittelständische Unternehmen - Entwickelte Software besteht Praxistest

Sarah Blaß Pressestelle
Fachhochschule Frankfurt am Main

    Eine an der Fachhochschule Frankfurt am Main (FH FFM) entwickelte Software hat erfolgreich ihren Praxistest in einer Firma durchlaufen. Die Software sichert automatisiert die Informationstechnologie (IT) in Unternehmen. Hervorgegangen ist sie aus dem Forschungsprojekt Datenschutzkonforme Netzwerksicherheit (DaNe). DaNe bietet durch sein Baukastensystem eine individuelle Lösung für fast alle Anwendungsfälle im IT-Bereich. Die bisher Großunternehmen vorbehaltenen Sicherheitslösungen werden so für den Mittelstand zugänglich.

    DaNe wurde bei der Firma Horn & Bauer angewendet, einem mittelständischen Spezialisten für Folientechnik aus Schwalmstadt. Im Mittelpunkt des mehrwöchigen Tests stand die praktische Erprobung der DaNe-Module zur automatisierten Netzwerkanalyse. „Die Feldtests der Software sind ein Kernbestandteil des Projekts, um DaNe bis zum Projektende im Sommer 2011 zum marktreifen Werkzeug fortzuentwickeln“, sagt Projektleiter Prof. Dr. Martin Kappes vom Fachbereich 2: Informatik und Ingenieurwissenschaften an der FH Frankfurt.

    Matthias Schmidt, verantwortlicher Systemadministrator bei Horn & Bauer, erklärt: „Wir waren als Industriepartner von Beginn an in das DaNe-Projekt involviert und haben unsere Anforderungen dort intensiv eingebracht. Durch DaNe haben wir künftig bessere Möglichkeiten, unsere IT-Infrastruktur zu überwachen und sicher zu halten.“

    Informationstechnologie ist für Unternehmen jeder Größe unentbehrlich. IT-Sicherheit ist wichtig und gesetzlich vorgeschrieben. Doch kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMUs) fehlen dafür oft die finanziellen und personellen Ressourcen, denn Organisation und Technik sind komplex und kostenintensiv. Ziel von DaNe ist, dass KMUs kostengünstig und weitestgehend automatisiert ihre IT-Infrastruktur mit modernen Methoden absichern können.

    Gefördert wird DaNe vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. Weitere Informationen zum Projekt unter: http://www.fh-frankfurt.de/dane.

    Kontakt: FH FFM, Prof. Dr. Martin Kappes, Telefon: 069/1533-2791, E-Mail: kappes@fb2.fh-frankfurt.de


    Weitere Informationen:

    http://www.fh-frankfurt.de/dane


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler
    Informationstechnik, Wirtschaft
    überregional
    Forschungsergebnisse, Forschungsprojekte
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay