idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Instanz:
Teilen: 
29.11.2001 14:52

"Chef" lernen an der Uni: Managementtraining für Studierende

Beate Kostka M. A. Presse- und Informationsstelle, Standort Duisburg
Gerhard-Mercator-Universität Duisburg (bis 31.12.2002)

    Wer an der Uni Duisburg Wirtschaftswissenschaft studiert, kann früh testen, ob er das Zeug zu einem guten Manager hat: Das Fach Personalwirtschaft bietet seit kurzem ein professionelles Führungstraining an unter der Leitung von Prof. Dr. Margret Wehling, einer ausgebildeten Managementtrainerin.

    In Kleingruppen mit höchstens acht Studierenden wird der Stoff anhand von neu entwickelten Lernmedien besprochen. Standard-situationen zwischen Vorgesetzten und Mitarbeitern werden in Rollenspielen anschaulich gemacht und per Videokamera aufgezeichnet, um Entwicklungs-, Konflikt- und Kritikgespräche zu trainieren.

    Gefragte Schlüsselqualifikationen

    Prof. Wehling: "Damit beschreiten wir echtes Neuland. Wir geben den Studierenden schon früh die Chance, auf dem Arbeitsmarkt gefragte Schlüsselqualifikationen zu erwerben. Die Studierenden lernen vor der Berufskarriere, wie vielschichtig die Rolle eines Vorgesetzten ist und entwickeln so ein größeres Verständnis für Führungskräfte."

    Sie erfahren aber auch, wie sie ihnen in der Kommunikation kompetent begegnen können. Solche Trainings helfen, den berüchtigten Praxisschock nach dem Universitätsstudium zu vermeiden. Und der künftige Arbeitgeber profitiert davon, dass er sich diese oft kostspieligen Weiterbildungsveranstaltungen während der Berufstätigkeit sparen kann.

    Damit ein solches Training keine Eintagsfliege bleibt, sollen die zwischenzeitlich gesammelten Erfahrungen in Follow-up-Veranstaltungen ausgetauscht werden. Beabsichtigt ist ein Netzwerk als Plattform aufzubauen, um die Studierenden bei ihrer weiteren Persönlichkeitsentwicklung zu unterstützen.

    Perfektes Mannschaftsspiel zahlt sich aus

    Auch in den Unternehmen hat man längst erkannt, dass im schärfer gewordenen Wettbewerb der die Nase vorn hat, dem es gelingt, ein perfektes Mannschaftsspiel aufzubauen. Prof. Wehling: "Ehrlich gelebter Teamgeist hat viele positive Effekte: die Mitarbeitermotivation steigt, der Krankenstand sinkt, Fluktuation und innere Kündigungen gehen zurück."

    Gute Führung will aber gelernt sein: Spezielle Trainings, so wie sie jetzt an der Uni Duisburg angeboten werden, helfen die Qualität der Beziehungen zwischen Vorgesetzten und Mitarbeitern zu verbessern. Sie zeigen beispielsweise auf, welche Bedeutung die notwendigen Prozesse der Aufgabenverteilung haben. Weitere Themen sind: Zielvereinbarung, Leistungsbewertung, Motivation und Zusammenarbeit sowie die Gestaltung des Wandels.


    Bilder

    Führungskräftetraining für Studierende an der Uni Duisburg (Links: Prof. Wehling)
    Führungskräftetraining für Studierende an der Uni Duisburg (Links: Prof. Wehling)

    None


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Gesellschaft, Medien- und Kommunikationswissenschaften, Pädagogik / Bildung, Psychologie, Wirtschaft
    überregional
    Studium und Lehre
    Deutsch


     

    Führungskräftetraining für Studierende an der Uni Duisburg (Links: Prof. Wehling)


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).