idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
04.05.2011 14:46

Universe Cluster bietet erste Fortbildung zur Lehrplanalternative Astrophysik in Bayern

Barbara Wankerl Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Excellence Cluster "Universe"

    Mit der verkürzten Schulzeit auf acht Jahre (G8) haben sich auch die Lehrpläne der bayerischen Gymnasien geändert. Für den Physikunterricht der gymnasialen Oberstufe (11. und 12. Klasse) ergeben sich daraus neue Perspektiven. Seit dem Schuljahr 2010/2011 können Schülerinnen und Schüler statt des regulären Unterrichtsfachs auch einen abiturrelevanten Kurs „Astrophysik“ wählen. Auf Initiative des Exzellenzclusters Universe findet vom 6. bis 8. Juli 2011 die erste Fortbildung für diese noch junge Unterrichtsvariante statt. Als Trainer konnte der Cluster renommierte Forscher und Wissenschaftskommunikatoren gewinnen: Ulrich Käufl (ESO), Harald Lesch (LMU), Andreas Müller (Universe Cluster), Ewald Müller (MPA) und Simon White (MPA).

    In der zweieinhalbtägigen Veranstaltung erarbeiten die Trainer mit 20 Lehrerinnen und Lehrern in Vorträgen und gemeinsamen Diskussionen die vom Lehrplan vorgegebenen Themengebiete „Orientierung am Himmel“, „Überblick über das Sonnensystem“, „Die Sonne“, „Sterne“ und „Großstrukturen im Weltall“. Außerdem werden einfache Rechenaufgaben und Experimente für den Unterricht vorgestellt, damit die Schülerinnen und Schüler die Astrophysik als aktuelle und lebendige Wissenschaft erfahren können.

    Neben dieser Fortbildung veranstaltet der Universe Cluster am 28. Juli 2011 seine jährliche Lehrerfortbildung „Aspekte der modernen Kosmologie“. Diese Fortbildung orientiert sich am bayerischen Lehrplan für die 10. Klasse Gymnasium und findet in Kooperation mit dem Kerschensteiner Kolleg im Deutschen Museum München statt. Referenten der Fortbildung sind der Teilchenphysiker Frank Simon und der Astrophysiker und wissenschaftliche Manager des Exzellenzclusters Universe, Andreas Müller.

    Andreas Müller freut sich auf die Fortbildungen und ihre Auswirkungen: „Ich bin sehr glücklich, dass wir das Wissen, das unsere Cluster-Wissenschaftler in der Forschung erarbeiten, auf kürzestem Weg in die Gesellschaft bringen können. So profitieren Lehrer und Schüler unmittelbar von der Spitzenforschung, um einen faszinierenden Unterricht zu erleben. Die Astronomie bietet ein enormes Potenzial, um die Schulphysik lebendig und spannend zu vermitteln.“

    Weitere Informationen zur Fortbildung „Lehrplanalternative Astrophysik“ befinden sich auf http://www.universe-cluster.de/lehrerfortbildungastrophysik, zur Fortbildung „Kosmologie“ unter http://www.universe-cluster.de/fileadmin/user_upload/Schulprojekte/LFB-Kosmologie2011.pdf. Die Teilnehmerzahl für beide Fortbildungen ist auf 20 Personen begrenzt, die Anmeldung erfolgt unter http://fortbildung.schule.bayern.de/. Anmeldeschluss ist der 1. Juni 2011.


    Weitere Informationen:

    http://www.universe-cluster.de/schulen


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler
    Physik / Astronomie
    regional
    Forschungs- / Wissenstransfer, Schule und Wissenschaft
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).