idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
10.08.2011 12:31

Berufseinstieg als IT-Spezialist in der Bundesverwaltung

Steve Winter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Zentralbereich
Fachhochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung

    Fachhochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung richtet neuen Studiengang Verwaltungsinformatik ein.

    Die Fachhochschule des Bundes bietet Abiturienten und Abiturientinnen eine neue Perspektive. Der ab 1. August 2012 neu an der FH Bund angebotene Studiengang Verwaltungsinformatik verbindet intensive Praxiserfahrungen bei einer interessanten Tätigkeit im IT-Bereich mit einer theoretisch fundierten Ausbildung und der Zukunftssicherheit sowie den guten Entwicklungschancen der öffentlichen Verwaltung.

    Eine Aufgabenerledigung ohne IT ist auch in der öffentlichen Verwaltung nicht mehr denkbar. Dafür braucht die Bundesverwaltung kompetentes und engagiertes Personal. Der duale Diplom-Studiengang bereitet von Anfang an auf den Berufseinstieg vor. Die FH Bund führt das dreijährige Studium in Brühl und in Münster für die späteren Einsatzbehörden durch. An dem ersten Lehrgang, der 48 Studienplätze umfassen wird, beteiligen sich das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, das Bundeskriminalamt, die Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen, die Deutsche Rentenversicherung Bund, die Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See, der Spitzenverband der landwirtschaftlichen Sozialversicherung und das Zentrum für Informationsverarbeitung und Informationstechnik. Weitere Behörden werden bei späteren Lehrgängen folgen.

    Das Studium bereitet auf eine interessante und abwechslungsreiche Aufgabe im IT-Bereich vor. Der Studienplan orientiert sich an den Aufgaben der Bundesverwaltung und den für die IT-Unterstützung erforderlichen Kompetenzen.
    Im Unterschied zu den anderen an der FH Bund angebotenen Studiengängen, die das Grundlagenwissen für einen Einsatz in einer bestimmten Laufbahn vermitteln, bereitet der Studiengang Verwaltungsinformatik speziell auf den Einsatz im IT-Bereich der gesamten Bundesverwaltung vor.

    Die Zulassung zum Studium erfordert eine erfolgreiche Bewerbung bei einer der Einstellungsbehörden. Weitere Informationen stehen im Internet unter http://www.fhbund.de/verwaltungsinformatik zur Verfügung.

    Die Fachhochschule des Bundes ist eine ressortübergreifende verwaltungsinterne Fachhochschule und als solche die einzige ihrer Art auf Bundesebene. Sie bildet seit 1979 den Nachwuchs für die Bundesverwaltung aus.

    __________________________________________________________

    Fachhochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung
    – Zentralbereich –
    Willy-Brandt-Straße 1
    50321 Brühl

    Pressekontakt:
    Steve Winter
    Tel.: 0228 99 / 629-6103
    Fax: 0228 99 / 629-9206
    E-Mail: presse@fhbund.de

    Internet: www.fhbund.de


    Weitere Informationen:

    http://www.fhbund.de/verwaltungsinformatik - Weiterführende Informationen zum Studiengang


    Anhang
    attachment icon Datenblatt Einstellungsbehörden

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler, jedermann
    Gesellschaft, Informationstechnik
    überregional
    Schule und Wissenschaft, Studium und Lehre
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).