IPRI-Forschungsprojekt: Ersatzteilmanagement als Zukunftsmarkt für Logistikdienstleister

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project



Teilen: 
16.09.2011 09:24

IPRI-Forschungsprojekt: Ersatzteilmanagement als Zukunftsmarkt für Logistikdienstleister

PD Dr. Mischa Seiter Pressestelle
International Performance Research Institute gGmbH

    Online-Studie soll für Logistikdienstleister Trends und Voraussetzungen für neue
    Geschäftsfelder detailliert aufzeigen Vielversprechende Optionen zum Ausbau neuer Geschäftsfelder bieten sich für Logistikdienstleister im Ersatzteilmanagement. Bspw. können zusätzlich zu konventionellen Transport- und Lagerleistungen zur Verbesserung von Ersatzteilservices prüfende oder technische oder Finanzdienstleistungen angeboten werden. Eine laufende Studie soll für Logistikdienstleister Trends und Voraussetzungen für entsprechende Geschäftsfelder detailliert aufzeigen.

    Die Studie soll zeigen, dass sich vielversprechende Optionen zum Ausbau neuer
    Geschäftsfelder für Logistikdienstleister im Ersatzteilmanagement bieten. Beispielweise können zusätzlich zu konventionellen Transport- und Lagerleistungen zur Verbesserung von Ersatzteilservices prüfende oder technische oder Finanzdienstleistungen angeboten werden.
    Trends und Voraussetzungen für entsprechende Geschäftsfelder sollen aufgeschlüsselt werden. Ist Ihr Logistikunternehmen bereit für die neuen Geschäftsfelder? Hiermit rufen wir Sie auf, an der Studie teilzunehmen, wenn Sie Logistikdienstleister sind. Sie erhalten die Ergebnisse nach Abschluss kostenlos zugesandt. Ihre Angaben werden selbstverständlich anonym ausgewertet.

    Hier geht es zur Online-Studie: https://www.soscisurvey.de/ersatzteil2011/?debug/

    Hinweise zur Teilnahme:
    Zielgruppe: Logistikdienstleister
    Dauer der Teilnahme: 10-30 Minuten je nach Antwortverlauf
    Studienabschluss: Ende September 2011
    Abschlussbericht: Erhalten Sie kostenlos per e-Mail

    Ansprechpartnerin ist Frau Dipl.-Kffr., MA Rebecca Geiger (rgeiger@ipri-institute.com oder 0711-620 32 68 88774). Weiterführende Informationen zum Forschungsprojekt unter http://www.ipri-institute.com.

    Förderhinweis: Das IGF-Vorhaben 16562 N/1 der Forschungsvereinigung Gesellschaft für Verkehrsbetriebswirtschaft und Logistik e.V. - GVB, Wiesenweg 2, 93352 Rohr wurde über die AiF im Rahmen des Programms zur Förderung der industriellen Gemeinschaftsforschung und -entwicklung (IGF) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.


    Weitere Informationen:

    https://www.soscisurvey.de/ersatzteil2011/?debug/ - Link zur Umfrage
    http://www.ipri-institute.com - Homepage von IPRI


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wirtschaftsvertreter
    Verkehr / Transport, Wirtschaft
    überregional
    Forschungsprojekte
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay