IPRI Research Paper zur wirtschaftlichen Gestaltung von Produktänderungen erschienen

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project



Teilen: 
23.09.2011 09:43

IPRI Research Paper zur wirtschaftlichen Gestaltung von Produktänderungen erschienen

PD Dr. Mischa Seiter Pressestelle
International Performance Research Institute gGmbH

    Im aktuell erschienenen IPRI Research Paper 33 „Gestaltung von Produktänderungen im Kontext hybrider Produkte“ wird aus unterschiedlichen Perspektiven auf Auswirkungen später Produktänderungen eingegangen. Im Mittelpunkt steht dabei die Fragestellung, wie derartige Änderungen wirtschaftlich optimal gestaltet werden können. Denn obgleich die mit Änderungen einhergehenden Kosten mittlerweile abgeschätzt werden können, gestaltet sich die Gegenüberstellung des Änderungsnutzen, bspw. in Form von weniger störanfälligen Produkten, schwierig. Relevant ist dies insbesondere vor dem Hintergrund der zunehmenden Bündelung von Produkt und (Verfügbarkeits-)Dienstleistungen innerhalb hybrider Produkte.

    Die zwar unerwünschten aber dennoch auftretenden technischen Änderungen an Produkten nach Serienfreigabe zielen unter anderem darauf ab, die aufgetretenen Mängel oder Störungen am Produkt zu beseitigen. Rückmeldungen aus dem Service oder von Kunden stoßen einen Prozess an, an dessen Ende ein entsprechend verbessertes Produkt steht. Bisherige Erkenntnisse zeigen allerdings, dass diese späten Änderung nach Serienfreigabe mit vergleichsweise hohen Kosten verbunden sind. Dessen ungeachtet findet vielfach keine Wirtschaftlichkeitsbetrachtung statt, da die mit einer Produktänderung einhergehenden Auswirkungen zahlreich und vielfach schwer zu erfassen sind.
    Diese Problematik erlangt vor dem Hintergrund eines Angebots hybrider Produkte an zusätzlicher Relevanz. Im Maschinen- und Anlagenbau treten hybride Produkte häufig in Form eines gebündelten Verkaufs von Sachgut und Full-Service-Dienstleistungspaket in Erscheinung. Unter der Zusicherung einer gewissen Produktverfügbarkeit werden die hierfür notwendigen Dienstleistungen wie bspw. Reparaturen durchgeführt und über so genannte „flat-fees“ in Rechnung gestellt. Wirtschaftlichkeit stellt sich in Anbetracht der gleichbleibenden Umsätze also
    bei entsprechend wenig stör- und fehleranfälligen Produkten ein oder wenn die dennoch aufgetretenen Fehler durch Produktänderungen so beseitigt werden können, dass die Produktänderungskosten die Einsparungen im Reparaturservice nicht übertreffen. Es stellt sich somit die Frage: Wie lassen sich Produktänderungen im Kontext hybrider Produkte wirtschaftlich optimal gestalten?
    Das Research Paper bereitet zur Beantwortung dieser Frage die Durchführung einer empirischen Kostenanalyse vor, die in einem laufenden Dissertationsprojekt ausgewertet und anschließend veröffentlicht wird.
    Das Research Paper kann unter http://www.ipri-institute.com als PDF oder Printversion bezogen werden. Für inhaltliche Fragen steht der Verfasser (Herr Dipl.-Kfm. techn. Christian Gille, Telefon: 0711-6203268-0, cgille@ipri-institute.com) gerne zur Verfügung.


    Weitere Informationen:

    http://www.ipri-institute.com - Homepage IPRI und Möglichkeit zur Bestellung des Research Papers


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler
    Wirtschaft
    überregional
    Wissenschaftliche Publikationen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay