idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Instanz:
Teilen: 
05.03.2002 17:20

Neuer auslandsorientierter Studiengang: International Studies of Engineering

Beate Kostka M. A. Presse- und Informationsstelle, Standort Duisburg
Gerhard-Mercator-Universität Duisburg (bis 31.12.2002)

    Die Weichen sind gestellt: An der Mercator-Universität Duisburg kann im kommenden Wintersemester ein neuer gestufter auslandsorientierter Studiengang eingerichtet werden. Gerade hat das Bundesforschungsministerium mitgeteilt, dass es die Einführung der "International Studies of Engineering" ISE an der Universität Duisburg maßgeblich finanziell unterstützen wird.

    Damit gehört der Bachelor-/Master-Studiengang ISE zu den zehn internationalen Studiengängen bundesweit, die die letzte Förderrunde erreicht haben. Insgesamt wurden 40 Projektanträge gestellt. Die Uni Duisburg ist die einzige NRW-Hochschule, die diese begehrte Unterstützung erhält. In dem Förderprogramm wirken Bund und Länder zusammen. Die inhaltliche Verantwortung liegt bei der Hochschulrektorenkonferenz und beim Deutschen Akademischen Austauschdienst DAAD.

    Als einzige NRW-Hochschule ausgewählt

    Rektor Prof. Ingo Wolff: "Wir freuen uns natürlich, dass unsere Anstrengungen im Bereich der Internationalisierung Früchte tragen und sogar auf der Bundesebene bestätigt und honoriert werden. Diese Förderung versetzt uns in die Lage, die guten Erfahrungen, die wir bereits im auslandsorientierten Bachelor-/Master-Studiengang Computer Science and Communication Engineering gesammelt haben, auf ISE zu übertragen und weiter zu entwickeln."

    Das Bundesministerium für Bildung und Forschung BMBF fördert Studiengänge, die aufgrund ihres Profils und ihres Aufbaus dem Anspruch nach Internationalisierung gerecht werden. Dies soll durch klare Strukturierung des Studiums, studienbegleitende Prüfungen und intensive fachliche und soziale Betreuung gewährleistet werden.

    Ein fest integrierter Auslandsaufenthalt und englische Lehrveranstaltungen, die die deutschen Vorlesungen und Seminare ergänzen, steigern ebenso die Attraktivität der Projekte für Deutsche und Nichtdeutsche wie das Angebot englischer und deutscher Sprachkurse.


    Bilder

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Elektrotechnik, Energie, Informationstechnik, Maschinenbau, Medien- und Kommunikationswissenschaften, Werkstoffwissenschaften
    überregional
    Studium und Lehre
    Deutsch


     

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).