idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
21.11.2011 16:39

Verleihung der Exzellenzpreise 2011 der Deutsch-Französischen Hochschule

Elsa-Claire Elisée M. A. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Deutsch-Französische Hochschule DFH

    Anlässlich des 13. Deutsch-Französischen Forums, der deutsch-französischen Hochschul-Studienmesse, wurden am Freitag, den 18. November, in Straßburg die Exzellenzpreise der Deutsch-Französischen Hochschule verliehen. In diesem Jahr wurden neun Absolventen ausgezeichnet.

    Die Preisträger 2011 sind:

    In den Wirtschaftswissenschaften:

    - Alexander Haussmann, Absolvent in International Management an der ESB Business School Reutlingen und der Reims Management School. Der Preis wurde gefördert von der Saar LB.

    - Lea Schulte, Absolventin der Wirtschaftswissenschaften an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und der Université Paris-Est Créteil Val de Marne. Der Preis wurde von SAP verliehen.

    - Katharina Wüllner, Absolventin der Wirtschaftswissenschaften an der Eberhard Karls Universität Tübingen und der École de Management Strasbourg. Der Preis wurde vom Club des Affaires Saar-Lorraine verliehen.

    In den Ingenieurwissenschaften, Naturwissenschaften und Informatik:

    - Benedikt Philipp, Absolvent im Bauingenieurwesen an der Technischen Universität München und der École des Ponts ParisTech. Der Preis wurde vom Hauptverband der Deutschen Bauindustrie verliehen.

    - Florian Wisser, Absolvent der Chemie an der Universität des Saarlandes und der École de Chimie, Polymères et Matériaux de Strasbourg. Der Preis wurde gefördert von der Fédération Nationale des Travaux Publics.

    In den Geistes- und Sozialwissenschaften und der Lehrerbildung:

    - Charlène Cabot, Absolventin in Politikwissenschaften an der Freien Universität Berlin und der Pariser Universität Sciences Po. Der Preis wurde gefördert vom Rotary Club Paris.

    - Marc Mudrak, Absolvent in Geschichte an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und der École des hautes études en sciences sociales Paris (Master und Cotutelle). Der Preis wurde gefördert vom Rotary Club Berlin.

    - Julia Schell, Absolventin der Deutsch-Französischen Studien an der Universität Regensburg und der Université Blaise Pascal Clermont-Ferrand. Der Preis wurde vom Lions Club Senlis verliehen.

    In den Rechtswissenschaften:

    - Florian Schulz, Absolvent der Rechtswissenschaften an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Université de Nantes. Der Preis wurde von Molitor verliehen.


    Eine Belohnung für die besten deutsch-französischen Studienlaufbahnen

    Die Exzellenzpreise wurden auf Initiative von Herrn Jacques Renard (Club des Affaires Sarre-Lorraine) und der DFH im Jahr 2002 ins Leben gerufen. Sie belohnen die besten Absolventen der DFH für ihre herausragenden fachlichen und interkulturellen Kompetenzen. Jeder Preis wird durch ein Unternehmen in Höhe von 1.500 Euro gesponsert.

    Die Deutsch-Französische Hochschule ist eine internationale Einrichtung und wurde 1997 anlässlich des deutsch-französischen Gipfels von Weimar gegründet. Die DFH ist ein Netzwerk von über 180 Hochschuleinrichtungen aus Deutschland und Frankreich, die insgesamt rund 130 integrierte binationale und trinationale Studiengänge mit jährlich ca. 5.000 Studierenden anbieten. Ziel der DFH ist die Stärkung der Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Frankreich in den Bereichen Hochschule, Forschung und Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses. http://www.dfh-ufa.org

    Das Deutsch-Französische Forum ist eine Veranstaltung der Deutsch-Französischen Hochschule und verfolgt das Ziel, europäische Unternehmen, Hochschulen und die bedeutendsten Institutionen aus Forschung und Bildung sowie am Partnerland interessierte Studierende und Absolventen an einem Ort zu versammeln. Das Deutsch-Französische Forum findet jedes Jahr im Herbst in Straßburg statt.
    http://www.dff-ffa.org

    Fotos: UFA-DFH / Iris Maurer

    KONTAKT:

    Elsa-Claire Élisée | +49 681 938 12 140 | elisee@dfh-ufa.org


    Anhang
    attachment icon Pressedossier Exzellenzpreis 2011 der Deutsch-Französischen Hochschule

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler, Studierende, Wissenschaftler, jedermann
    fachunabhängig
    überregional
    Wettbewerbe / Auszeichnungen
    Deutsch


    Verleihung der Exzellenzpreise 2011


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay