Der saarländische Forschungsstand auf der Hannover Messe 1998

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project



Teilen: 
06.04.1998 00:00

Der saarländische Forschungsstand auf der Hannover Messe 1998

Claudia Brettar Pressestelle der Universität des Saarlandes
Universität des Saarlandes

    Technologiepartner Saarland

    Der saarländische Forschungsstand auf der Hannover Messe 1998

    (http://www.growup.de/hmi98/)

    20. bis 25. April 1998

    Halle 18, 1. Obergeschoß, Stand L 11

    Innovativ und zukunftsorientiert - so präsentiert sich das Saarland auf der diesjährigen Hannover MesseŽ98.

    Mit zahlreichen Forschungs- und Entwicklungsprojekten unter anderem aus dem werkstoffwissenschaftlichen Bereich und der Bionik setzen saarländische Hochschulen, Institute und Firmen in Hannover Maßstäbe: Das Spektrum reicht von der Messung der Reinheit technischer Oberflächen über sensorbasierte Roboterkalibrierung bis hin zum elastisch angetriebenen Roboterarm.

    Organisiert wird der Forschungsstand federführend von der Kontaktstelle für Wissens- und Technologietransfer der Universität des Saarlandes (KWT).

    Weitere Informationen, insbesondere eine umfassende Darstellung der einzelnen Projekte, sind erhältlich bei der Kontaktstelle für Wissens- und Technologietransfer - KWT: http://www.uni-sb.de/verwalt/kwt/, Tel.: (06 81) 302 - 26 56, Fax: (06 81) 302 - 41 42, e-mail: kwt@rz.uni-sb.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Biologie, Informationstechnik, Meer / Klima, Umwelt / Ökologie, Werkstoffwissenschaften, Wirtschaft
    überregional
    Es wurden keine Arten angegeben
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay