idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
05.01.2012 14:52

Informationsdienst Altersfragen Heft 6/2011 zur Palliativen Versorgung älterer Menschen erschienen:

Stefanie Hartmann Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Deutsches Zentrum für Altersfragen

    Die palliative Versorgung ist ein ganzheitlicher Ansatz zur Erhaltung der größtmöglichen Lebensqualität von unheilbar kranken und sterbenden Patient/inn/en, deren tödliche Krankheit nicht mehr auf kurative Maßnahmen reagiert. Sie umfasst körperliche Maßnahmen (Linderung von Schmerzen und Symptomen), sowie psychische, soziale und spirituelle Aspekte.

    Die Ausgabe 6/2011 des Informationsdienstes widmet sich dem Thema mit drei Beiträgen:

    Nils Schneider und Ulla Walter stellen Ergebnisse aus Projekten des Forschungsschwerpunkts Palliativ-und Alternsforschung vor, die sowohl die Sicht von Akteuren des Versorgungsfeldes, als auch die von Betroffenen und Angehörigen betreffen.

    Franz Müntefering plädiert für Grundpositionen einer Sterbe-und Abschiedskultur in unserer Gesellschaft, die ein Sterben in Würde und Selbstbestimmung ermöglichen, und stellt auf der Grundlage seiner Mitarbeit im Ethikrat der Arbeiterwohlfahrt die Grundprinzipien des Verbandes bei der Pflege und Begleitung Sterbender vor.

    Birgit Weihrauch beschreibt die ethischen Prinzipien der Begleitung von Menschen in ihrer letzten Lebensphase. Sie bilanziert die Entwicklung der Hospiz-und Palliativbewegung anhand der erreichten Meilensteine in den Versorgungsstrukturen für Menschen im Sterbeprozess, und weist auf noch bestehende Mängel in der bedarfsgerechten Versorgung hin.

    Die Beiträge werden durch themenbezogene Kurzinformationen aus der Altersforschung und Aus Politik und Praxis der Altenhilfe ergänzt.

    Die gekürzte Version online

    http://www.dza.de/fileadmin/dza/pdf/Heft_06_2011_November_Dezember_2011_gekuerzt...

    Ältere Ausgaben online

    http://www.dza.de/informationsdienste/informationsdienst-altersfragen/aeltere-au...

    Weitere Informationen zum Informationsdienst Altersfragen über die Website des Deutschen Zentrums für Altersfragen (www.dza.de).


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wissenschaftler, jedermann
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Gesellschaft, Medizin, Politik
    überregional
    Wissenschaftliche Publikationen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).