idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
25.01.2012 14:05

Erfolgreich in Europa - Deutsche Sozial-, Wirtschafts- und Geisteswissenschaftler im 7. FRP

Petra Richter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Projektträger im DLR

    Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) veröffentlicht Broschüre zu erfolgreichen deutschen Projektkoordinatoren im Förderbereich „Sozial-, Wirtschafts- und Geisteswissenschaften“ des 7. EU-Forschungsrahmenprogramms (7. FRP).

    Die im Januar publizierte Broschüre „Erfolgreich in Europa - Deutsche Sozial-, Wirtschafts- und Geisteswissenschaftler im 7. FRP“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) stellt 17 WissenschaftlerInnen aus Deutschland vor, die erfolgreich Projekte mit Partnern aus der ganzen Welt leiten und die von der Europäischen Kommission gefördert werden.

    „Erst die EU-Förderung hat unser Projekt möglich gemacht“ (Koordinator Holger Strulik)

    Die vorgestellten Projekte und ihre Koordinatoren belegen eindrucksvoll, dass gesellschaftliche Herausforderungen, wie z.B. Klimawandel, demografische Entwicklung und Migration, in Europa und der globalisierten Welt nicht mehr nur im nationalen Rahmen begriffen, erforscht und gelöst werden können. Vielmehr schafft erst die Zusammenarbeit in europäischen Projekten die notwenigen Voraussetzungen für deren gemeinsames Verständnis und Bewältigung. .

    „Ein EU-Projekt ist eine Art soziales Experiment“ (Koordinator Andreas Walther)

    Jeder der vorgestellten WissenschaftlerInnen berichtet in einem Interview über seine ganz persönlichen Erfahrungen z.B. mit der Antragstellung im 7.FRP und der Zusammenarbeit mit WissenschaftlerInnen aus anderen Ländern. Die Porträts enthalten aber auch Tipps und Anregungen für NachwuchswissenschaftlerInnen, die in die europäische Forschung einsteigen möchten – ganz nach dem Motto „Je früher man sich auf das Aben¬teuer EU einlässt, desto besser“ (Koordinatorin Angela Schindler-Daniels). Darüber hinaus werden Informationen zu Beratungsstrukturen und –einrichtungen vermittelt.

    Die Broschüre kann auf der Internetseite der Nationalen Kontaktstelle Sozial-, Wirtschafts- und Geisteswissenschaften (NKS SWG) unter http://www.nks-swg.de/index.php oder beim Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unter http://www.bmbf.de/publikationen/index.php kostenlos heruntergeladen werden.

    Schriftliche Anforderungen für die kostenlose Zusendung von Publikationen bitte an:

    Bundesministerium für Bildung und Forschung
    Referat Öffentlichkeitsarbeit
    Postfach: 30 02 35
    53182 Bonn
    Telefon: 01805-262 302
    Telefax: 01805-262 303
    (0,14 Euro / Min. aus dem deutschen Festnetz, maximal 0,42 Euro / Min. aus den Mobilfunknetzen)
    E-mail: books@bmbf.bund.de

    Kontakt zur Nationale Kontaktstelle SWG:

    Projektträger im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.
    Nationale Kontaktstelle Sozial-, Wirtschafts- und Geisteswissenschaften
    Dr. Kerstin Lutteropp
    Heinrich-Konen-Str. 1
    53227 Bonn
    Tel: 0228 3821-1642
    kerstin.lutteropp@dlr.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wissenschaftler
    Geschichte / Archäologie, Gesellschaft, Pädagogik / Bildung, Sprache / Literatur, Wirtschaft
    überregional
    Kooperationen, Wissenschaftspolitik
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).