idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
14.02.2012 10:07

Innovationsforum informiert über zukunftsträchtige Nutzung polymeroptischer Fasern (POF)

Andreas Schneider Dezernat Kommunikation und Marketing
Hochschule Harz, Hochschule für angewandte Wissenschaften (FH)

    Am Donnerstag, dem 23. Februar 2012, von 15 bis 18 Uhr, findet im Innovations- und Gründerzentrum Wernigerode die Auftaktveranstaltung „Innovationsforum: Automotive, Logistik und Fabrikautomation mit polymeroptischen Fasern – ALFAPOF“ statt. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen der Innovationsinitiative „Unternehmen Region“ gefördert. In kompakten Kurzvorträgen sollen Chancen für die wissenschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung der Region Harz in Bezug auf die Hochgeschwindigkeitsübertragung mit Polymerfasern (POF) beleuchtet werden. Ein weiteres Highlight ist die Besichtigung des Reinraum-Labors der Hochschule Harz verbunden mit einer Präsentation zum aktuellen Forschungsstand.

    „Hiesige Unternehmen haben die steigende Bedeutung der POF-Technologie in der Kurzstreckenkommunikation bereits als Zukunftsfeld für sich erkannt“, erklären Kristin Rost und André Zufelde, Koordinatoren des sechsmonatigen Projektes. Die Forschung und Entwicklung auf diesem Gebiet ist seit langem am Photonic Communications Lab (pcl) unter der Leitung von Prof. Dr. Ulrich Fischer-Hirchert, Hochschullehrer für Kommunikationstechnik am Fachbereich Automatisierung und Informatik der Hochschule Harz, angesiedelt. Gemeinsam mit den Kooperationspartnern MAHREG Automotive aus Barleben und dem Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF aus Magdeburg sei es möglich, das vorhandene Fachwissen zu nutzen und Forschung und Praxis ideal zu vernetzen. „Somit ist die effiziente Durchführung des Innovationsforums auf höchstem Niveau sichergestellt“, meint Gesamtprojektleiter Fischer-Hirchert.

    Ziel des Projektes ist es, ungenutzte Potenziale in den Bereichen Automotive, Logistik und Fabrikautomation aufzuzeigen und die polymeroptische Faser-Technologie weiterzuentwickeln. Durch die Ausrichtung eines Innovationsforums sollen die Vorteile und Anwendungsmöglichkeiten einem breiten Publikum vorgestellt werden. Weitere Informationen zu den Workshops und dem Projektverlauf sind stets aktuell unter http://alfapof.hs-harz.de zu finden oder persönlich bei Kristin Rost (krost@hs-harz.de) unter Tel.: 03943 659 827 oder André Zufelde (azufelde@hs-harz.de) unter Tel.: 03943 659 371 zu erfragen.


    Weitere Informationen:

    http://alfapof.hs-harz.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wissenschaftler
    Elektrotechnik, Energie, Informationstechnik
    regional
    Forschungs- / Wissenstransfer, Kooperationen
    Deutsch


    Die Projektkoordinatoren André Zufelde und Kristin Rost sowie Gesamtprojektleiter Prof. Dr. Ulrich Fischer-Hirchert planen das Innovationsforum ALFAPOF.


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).