idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
07.03.2012 09:00

Neues Team für die Zeitschrift „Sportwissenschaft“

Jennifer Franz Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Deutsche Vereinigung für Sportwissenschaft

    Herausgeberkollegium „Sportwissenschaft“ 2012-2017

    Die institutionellen Herausgeber der „Sportwissenschaft“, das Bundesinstitut für Sportwissenschaft (BISp), der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die Deutsche Vereinigung für Sportwissenschaft (dvs), haben auf einer Sitzung am 23. Februar 2012 in Heidelberg gemeinsam mit dem Springer Verlag das Herausgeberkollegium der Zeitschrift für den Zeitraum 2012 bis 2017 neu bestimmt. Grundlage der Entscheidung waren Bewerbungen für die ausgeschriebenen Positionen, die BISp, DOSB und dvs bis zum 31. Januar 2012 zugegangen waren.

    Die institutionellen Herausgeber der „Sportwissenschaft“, das Bundesinstitut für Sportwissenschaft (BISp), der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die Deutsche Vereinigung für Sportwissenschaft (dvs), haben auf einer Sitzung am 23. Februar 2012 in Heidelberg gemeinsam mit dem Springer Verlag das Herausgeberkollegium der Zeitschrift für den Zeitraum 2012 bis 2017 neu bestimmt. Grundlage der Entscheidung waren Bewerbungen für die ausgeschriebenen Positionen, die BISp, DOSB und dvs bis zum 31. Januar 2012 zugegangen waren.

    Prof. Dr. Ralf Brand (Potsdam) und Prof. Dr. Claudia Voelcker-Rehage (Bremen) wurden als Geschäftsführende Herausgeber (“Editors-in-Chief”) der Zeitschrift in ihre Ämter berufen. Die federführende Herausgeberschaft wird von Ralf Brand ausgeübt; die Redaktionsarbeit erfolgt am Department für Sport- und Gesundheitswissenschaft der Universität Potsdam. Die Geschäftsführenden Herausgeber tragen die zentrale Verantwortung für die Qualität der Zeitschrift.

    Unterstützt werden sie dabei von vier Herausgebern (“Associate Editors”), Prof. Dr. Sebastian Kaiser (Heidelberg) und Dr. Erin Gerlach (Basel/CH) für den geistes-/sozialwissenschaftlichen, Prof. Dr. Daniel Memmert (Köln) für den verhaltenswissenschaftlichen und Prof. Dr. Herrmann Müller (Gießen) für den naturwissenschaftlich-medizinischen Bereich. Dem Herausgeberkollegium obliegt, die zur Veröffentlichung eingereichten Beiträge für den von ihnen verantworteten inhaltlichen Bereich zu betreuen, Stellungnahmen externer Gutachter (anonymes Peer Review-Verfahren) einzuholen und Empfehlungen über die Annahme (oder Ablehnung) der Beiträge abzugeben. Außerdem erhoffen sich die institutionellen Herausgeber, dass die Mitglieder des Herausgeberkollegiums in ihren Fachgebieten für die Beitragseinreichung in der „Sportwissenschaft“ werben und wichtige Impulse für die konzeptionelle Weiterentwicklung der Zeitschrift leisten.

    Die institutionellen Herausgeber verbinden mit diesen Personalentscheidungen die Fortsetzung des Strukturwandels der „Sportwissenschaft“, der Anfang 2009 mit dem vollzogenen Wechsel der Zeit-schrift zum Heidelberger Springer Verlag eingeleitet wurde. Auf einer Arbeitssitzung der institutionellen Herausgeber mit dem Verlag und den neuen Mitgliedern des Herausgeberkollegiums im März 2012 werden gemeinsam die nächsten Schritte besprochen sowie mittel- und langfristige Zielsetzungen formuliert.

    BISp, DOSB und dvs danken allen Personen, die sich für eine Position im Herausgeberkollegium der „Sportwissenschaft“ beworben bzw. Kandidatinnen und Kandidaten für das Herausgeberkollegium vorgeschlagen haben. Die sehr gute Bewerbungslage machte die Entscheidungen nicht einfach, aber die institutionellen Herausgeber und der Verlag sind zuversichtlich, eine gute Wahl für die weitere erfolgreiche Entwicklung der Zeitschrift getroffen zu haben.

    Ebenso möchten sich die institutionellen Herausgeber herzlich bei den ausscheidenden Personen des Herausgeberkollegiums für ihr großes Engagement bei der Gestaltung und Entwicklung des führenden Publikationsorgans der deutschen Sportwissenschaft bedanken. Ohne ihr ehrenamtliches Engagement wäre die Neuausrichtung der „Sportwissenschaft“ beim Springer Verlag nicht umsetzbar gewesen.

    Alle Informationen zur „Sportwissenschaft“ finden Sie unter http://www.Sportwissenschaft.springer.de

    Kontakt:
    Deutsche Vereinigung für Sportwissenschaft e.V. (dvs)
    Geschäftsstelle
    Postfach 73 02 29, D-22122 Hamburg
    Bei der Neuen Münze 4a, 22145 Hamburg
    Tel.: (040) 67941212, Fax: (040) 67941213
    E-Mail: info@sportwissenschaft.de


    Anhang
    attachment icon Pressemitteilung vom 7. März 2012

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wissenschaftler
    Sportwissenschaft
    überregional
    Personalia, Wissenschaftliche Publikationen
    Deutsch


    Logos institutionelle Herausger und Verlag


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).