idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
22.05.2002 13:15

Einmalig in Deutschland: Studiengang Master of Public Policy

Jens Panse Pressestelle
Universität Erfurt

    Neue Ausbildung für Führungskräfte im öffentlichen Bereich an der Universität Erfurt.

    Ab dem Wintersemester 2002/2003 bietet die Universität Erfurt einen in Deutschland einzigartigen weiterbildenden Studiengang an: einen Master of Public Policy (MPP). In einer zweijährigen wissenschaftlichen Ausbildung werden die Studenten darauf vorbereitet, Führungspositionen in öffentlichen, privatwirtschaftlichen und zivilgesellschaftlichen Organisationen und Institutionen zu übernehmen, gleich ob auf lokaler, regionaler, nationaler oder internationaler Ebene.

    Mit der Einrichtung dieses Studiengangs schließt die Universität Erfurt eine Lücke in der deutschen Hochschullandschaft. Denn während Public Policy im anglo-amerikanischen Raum als eigenständiges Fach seit langem etabliert ist - mit institutioneller Verankerung in
    Government Schools bzw. Schools of Public Policy - fristet es hierzulande bislang eher ein Schattendasein.

    Im Vordergrund des MPP-Curriculums steht die Vermittlung methodisch-analytischer Fähigkeiten und von Management-Kompetenzen. Aber auch die politikfeldspezifische Vertiefung und die Praxis kommen nicht zu kurz: Vertiefungsmodule, ein Praktikum und ein Projektseminar sind verpflichtender Bestandteil des Programms. Die Lehrveranstaltungen werden vorwiegend in englischer Sprache abgehalten.

    Genaue Informationen zum Profil des Studiengangs, zu Zulassungsvoraussetzungen und Bewerbungsverfahren sind abrufbar unter www.uni-erfurt.de/publicpolicy.

    Kontakt:

    Marc Schattenmann
    0361 / 737-4933
    marc.schattenmann@uni-erfurt.de


    Weitere Informationen:

    http://www.uni-erfurt.de/publicpolicy


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Gesellschaft, Medien- und Kommunikationswissenschaften, Politik, Recht, Sprache / Literatur, Wirtschaft
    überregional
    Organisatorisches, Studium und Lehre
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay