idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
27.06.2012 18:53

PH Heidelberg verleiht Prof. Dr. Bettina Hurrelmann Ehrendoktorwürde

Verena Loos Presse & Kommunikation
Pädagogische Hochschule Heidelberg

    Die Fakultät für Kultur- und Geisteswissenschaften der Pädagogischen Hochschule Heidelberg hat Frau Prof. Dr. Bettina Hurrelmann am 27. Juni 2012 die Würde einer Doktorin der Philosophie ehrenhalber (Dr. phil. h.c.) verliehen.

    Der Beschluss erfolgte auf Grund ihrer besonderen Leistungen und Verdienste um die Wissenschaft: „Professorin Hurrelmann ist eine herausragende Vertreterin der Leseforschung. Durch ihre Arbeit hat sie entscheidend zur Entwicklung der Didaktik des Faches Deutsch beigetragen“, begründete Prof. Dr. Georg Zenkert, Dekan der Fakultät II, die Entscheidung der Hochschule. Der akademische Festakt fand in der Aula der PH Heidelberg statt, die Laudatio hielt Prof. Dr. Kaspar Spinner, emeritierter Professor für Deutschdidaktik an der Universität Augsburg.

    Die Leseforschung bildet die Grundlage für die programmatischen Arbeiten Hurrelmanns zur Theorie, Geschichte und Didaktik der Kinder- und Jugendliteratur. Mit der PH Heidelberg ist die emeritierte Professorin seit vielen Jahren eng verbunden: Das Forschungsprojekt „Das Literarische Unterrichtsgespräch“ in dem Arbeitsbereich Kinder- und Jugendliteratur am Institut für Deutsche Sprache und Literatur und ihre Didaktik hat maßgeblich von ihren Arbeiten und der persönlichen Unterstützung Hurrelmanns profitiert.

    Prof. Dr. Bettina Hurrelmann
    Die Universitätsprofessorin a. D. war nach ihrem Lehramtsstudium drei Jahre als Lehrerin tätig. Anschließend erfolgte ein Studium der Germanistik, Pädagogik und Philosophie an der Universität Münster. Dort promovierte Hurrelmann 1974 in Germanistik. An der Universität Duisburg-Essen schrieb sie 1983 ihre Habilitation für Literaturwissenschaft / Literaturdidaktik. Ab 1984 war Hurrelmann Professorin an der Universität Tilburg (Niederlande), 1988 erfolgte der Wechsel an die Universität zu Köln. Dort war sie u. a. als Leiterin der Arbeitsstelle für Kinder- und Jugendmedienforschung tätig. Im Juli 2008 ging Prof. Dr. Hurrelmann in den Ruhestand.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Studierende, Wissenschaftler, jedermann
    Gesellschaft, Kulturwissenschaften, Pädagogik / Bildung, Philosophie / Ethik, Sprache / Literatur
    überregional
    Personalia, Wettbewerbe / Auszeichnungen
    Deutsch


    Prof. Dr. Bettina Hurrelmann und Prof. Dr. Georg Zenkert


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay