idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
30.05.2002 14:35

Prof. Dr. Hans Jürgen Wendel zum Rektor der Universität Rostock gewählt

Dr.-Ing. Karl-Heinz Kutz Presse- und Kommunikationsstelle
Universität Rostock

    Das Konzil der Universität Rostock wählte auf seiner Sitzung am 29. Mai 2002 den Philosophen Prof. Dr. Hans Jürgen Wendel zum Rektor für die Amtszeit 2002 bis 2006.
    Prof. Dr. Wendel wird damit der 903. Rektor der Universität Rostock. Die Amtsübergabe und feierliche Investitur findet am 1. Oktober 2002, eine Woche vor Beginn des Wintersemesters, statt.

    Prof. Dr. Hans Jürgen Wendel wurde 1953 in Ludwigshafen am Rhein geboren. Von 1977 bis 1982 studierte er Sozialwissenschaften und Philosophie an der Freien Universität Berlin und an der Universität Mannheim.Im Jahr
    1982 erwarb er das Diplom für das Fach Soziologie. Bis 1984 hatte Prof. Wendel ein Promotionsstipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes. 1986 promovierte er zum Dr. phil. und habilitierte 1989. Von 1985 bis 1990 war er wissenschaftlicher Assistent an der Universität Mannheim, danach folgten bis 1992 Lehrtätigkeiten an der Universität Kiel und an der Humboldt-Universität Berlin. Seit 1992 ist Prof. Wendel an der Universität Rostock Professor für Philosophie mit dem Schwerpunkt Formale Philosophie. Er war von 1994 bis 1996 Sprecher des Fachbereichs Kulturwissenschaften und danach bis zum Jahr 2000 Dekan der Philosophischen Fakultät. Seit dem ist er Mitglied des Akademischen Senats und des Konzils. Im Jahr 1998 wurde Prof. Wendel Landesvorsitzender des Deutschen Hochschulverbandes. Er ist seit 2001 Mitglied des Vorstandes der Friedrich-und-Irmgard-Harms-Stiftung. Prof. Hans Jürgen Wendel ist Mitherausgeber von LOGOS, Zeitschrift für systematische Philosophie und Gesamtherausgeber der Kritischen Gesamtausgabe der Werke von Moritz Schlick.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    fachunabhängig
    überregional
    Personalia
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay