Masterstudiengang „nach Maß“

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
03.09.2012 11:20

Masterstudiengang „nach Maß“

Dr. Ute Schönfelder Stabsstelle Kommunikation/Pressestelle
Friedrich-Schiller-Universität Jena

    Universität Jena und Fachhochschule Jena befragen Studieninteressierte nach ihren Wünschen für berufsbegleitenden Master im Bereich Erwachsenenbildung / Umfrage läuft noch bis 10. September

    Wer die Wahl hat, hat – oftmals – die Qual. Das gilt wie für viele andere Lebensbereiche auch für die Wahl des richtigen Studiengangs. Wer das am besten passende Studienangebot für sich finden möchte, dem bleibt meist nichts anderes übrig als genau zu vergleichen. Oder man nutzt die Möglichkeit, sich den künftigen Studiengang selbst „maßzuschneidern“, so wie es jetzt für Studieninteressierte in Jena möglich ist. Am Lehrstuhl für Erwachsenenbildung der Friedrich-Schiller-Universität und der Professur für Methoden der Erwachsenenbildung der Ernst-Abbe-Fachhochschule wird gerade ein gemeinsamer Masterstudiengang im Bereich Erwachsenenbildung und Weiterbildungsmanagement konzipiert, der sich an den Bedürfnissen der künftigen Studierenden ausrichtet.

    Um diese zusammenzutragen, führen die Wissenschaftler von Uni und FH derzeit eine umfangreiche Bedarfsanalyse durch. Im Internet ist unter: http://www.eb.uni-jena.de ein Fragebogen zu finden, der die Bedürfnisse potenzieller Studieninteressierter bezüglich der inhaltlichen und organisatorischen Ausgestaltung des Studiengangs ermittelt. Die Umfrage läuft noch bis zum 10. September und steht prinzipiell jedem offen. „Unsere Zielgruppe sind aber vor allem Berufstätige im Bereich der Erwachsenen- und Weiterbildung sowie der Personalentwicklung“, erläutert Prof. Dr. Käthe Schneider von der Uni Jena. An diese richte sich auch der Studiengang selbst, der voraussichtlich zum Wintersemester 2013/14 starten soll, kündigt die Inhaberin des Lehrstuhls für Erwachsenenbildung der Uni Jena an. „Unser Ziel ist es, den Studiengang von Anfang an möglichst zielgruppengerecht zu gestalten.“ Über 100 Internetnutzer haben sich bisher bereits an der Befragung beteiligt.

    Inhaltlich wird es in dem neuen Masterstudiengang vor allem um die Handlungsfelder Lehren, Weiterbildungsmanagement, Coaching und Beratung gehen. „Außerdem handelt es sich bei dem geplanten Master um einen berufsbegleitenden Weiterbildungsstudiengang“, ergänzt Lehrstuhl-Mitarbeiter Markus Gomille, der den Aufbau des Studiengangs betreut. Das Studium werde daher auch mit einer Vollzeit-Berufstätigkeit in Einklang zu bringen sein. „Hierfür sind sowohl Präsenzveranstaltungen, die abends oder am Wochenende stattfinden, als auch Fernstudienzeiten vorgesehen.“

    Weitere Informationen zum geplanten Masterstudiengang „Erwachsenenbildung und Weiterbildungsmanagement“ sowie zur Umfrage sind zu finden unter: http://www.eb.uni-jena.de. Die Beantwortung der Fragen nimmt etwa 15 bis 20 Minuten Zeit in Anspruch.

    Kontakt:
    Prof. Dr. Käthe Schneider, Markus Gomille
    Institut für Bildung und Kultur der Friedrich-Schiller-Universität Jena
    Am Planetarium 4, 07743 Jena
    Tel.: 03641 / 945321, 03641 / 945326
    E-Mail: k.schneider[at]uni-jena.de, markus.gomille[at]uni-jena.de


    Weitere Informationen:

    http://www.eb.uni-jena.de
    http://www.uni-jena.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Studierende, Wissenschaftler
    Pädagogik / Bildung
    regional
    Studium und Lehre
    Deutsch


    Prof. Dr. Käthe Schneider hat den Lehrstuhl für Erwachsenenbildung der Universität Jena inne.


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay