idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
03.07.2002 16:22

Schmalkalder Professor wurde zum Präsidenten der Fachhochschule Frankfurt gewählt

Carsten Feller M. A. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Fachhochschule Schmalkalden

    Der derzeitige Prorektor für Studium und Internationale Beziehungen der FH Schmalkalden Professor Dr. Wolf Rieck ist zum Präsidenten der FH Frankfurt gewählt worden. Prof. Rieck wird die Fachhochschule Schmalkalden zum Jahresende verlassen. Rieck - ein gebürtiger Thüringer - lebt seit den 70er Jahren in Hessen. Der studierte Wirtschaftspädagoge arbeitete von 1975 bis 1982 als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Frankfurt und beim Hessischen Justizminister. Von 1982 bis 1991 war Rieck Mitinhaber einer Agentur für Organisations- und Personalentwicklung sowie Öffentlichkeitsarbeit; dabei hatte er eine Teilzeitprofessur an der Ev. FH Darmstadt inne. Anschließend arbeitete er vier Jahre als Personalmanager bei der Flughafen Frankfurt/Main AG. 1994 ist er zum Professor für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Personalwesen an die Fachhochschule Schmalkalden berufen worden. An der FH Schmalkalden hat sich Prof. Rieck als Mitglied im Konzil und Senat sowie im Fachbereichsrat des Fachbereichs Wirtschaft engagiert. Erst im Dezember vergangenen Jahres wurde er vom Konzil für weitere zwei Jahre zum Prorektor für Studium und Internationale Beziehungen wiederge-wählt. Für Rieck ist die Wahl zum Präsidenten der FH Frankfurt eine neue Herausforderung und seine "letzte große Mission im Berufsleben".

    Pressegespräch am 8. Juli, 16:30 Uhr

    In einem Pressegespräch am Montag, dem 8. Juli 2002, um 16:30 Uhr, im Konferenzraum 302, Haus K steht Ihnen Prof. Dr. Wolf Rieck für weitere Fragen zur Verfügung. Hierzu laden wir Sie sehr herzlich ein.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    fachunabhängig
    überregional
    Personalia
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay