Biophotonik verbindet: Jürgen Popp erhält rumänische Ehrendoktorwürde

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
06.11.2012 08:13

Biophotonik verbindet: Jürgen Popp erhält rumänische Ehrendoktorwürde

Dipl. Biol. Susanne Hellwage Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Institut für Photonische Technologien

    Für exzellente Wissenschaft und Innovationen im Bereich der Biophotonik sowie aufgrund seiner Verdienste um den wissenschaftlichen Austausch zwischen Deutschland und Rumänien erhielt Jürgen Popp, Direktor des Instituts für Physikalische Chemie der Universität Jena (IPC) und wissenschaftlicher Direktor des Jenaer Institutes für Photonische Technologien (IPHT), die Ehrendoktorwürde der Babes-Bolyai Universität Cluj-Napoca.

    „Um bei unserer wissenschaftlichen Arbeit Erfolg zu haben, überwinden wir die Grenzen zwischen den Fachdisziplinen“, betont Popp, der auf seinem Spezialgebiet, der Biophotonik, Physiker, Biologen, Mediziner und Ingenieure zusammenbringt. „Genauso wichtig ist es uns, Ländergrenzen zu überwinden“, erläutert der 46jährige und ergänzt: „In Cluj-Napoca sieht man dies erfreulicherweise genauso und verfolgt einen ebenso interdisziplinären wie internationalen Ansatz.“
    Gute Beziehungen zu der rumänischen Hochschule pflegt Popp seit seiner Zeit an der Universität Würzburg. Sein Doktorvater, Prof. Dr. Wolfgang Kiefer, hatte den Austausch mit Cluj-Napoca aufgebaut. „Inzwischen betreuen wir schon die dritte Generation von Studenten“, berichtet Popp, der an der Universität Jena einen Lehrstuhl für Physikalische Chemie inne hat.
    Die ersten rumänische Studenten kamen im Rahmen des Erasmus-Mundus-Austauschprogrammes nach Deutschland. Sie promovierten in Würzburg und setzten anschließend in Jena ihre wissenschaftliche Arbeit fort. Die heutige Generation von Austauschstudenten hat bereits ihre Master-Arbeiten in Jena angefertigt und bleibt auch für die Anfertigung der Dissertation hier. „Wir freuen uns, dass einige der Kollegen außer dem beruflichen Erfolg in Deutschland auch ihr privates zu Hause gefunden haben“ so Popp, „aber wir arbeiten vorrangig dafür, dass die jungen Wissenschaftler nach der Promo-tion in Deutschland nach Cluj zurückkehren und dort eine erfolgreiche akademische Karriere starten.“
    Wissenschaftlich geht es dabei vor allem um die Entwicklung und Anwendung Raman-spektroskopischer Methoden zur Lokalisierung, Identifizierung und Strukturanalyse von Biomolekülen, Biopartikel (z. B. Bakterien, Viren), biologischem Gewebe zur Beantwortung biomedizinischer Fragestellungen wie z. B. Infektionskrankheiten, Krebsdiagnostik sowie Umwelt- und Lebensmittelsicherheit. Popp gilt als internationaler Experte auf dem Gebiet biomedizinischer Raman-Spektroskopie und hat in Jena am IPHT und am IPC eine weltweit einmalige Labor-Infrastruktur für dieses Verfahren aufgebaut. „Es kommen Studenten und junge Wissenschaftler aus vielen Ländern zu uns, um hier zu arbeiten“, betont der Physikochemiker, „aber die Kooperation mit Rumänien ist eine ganz besonders erfolgreiche“. So sind bereits mehr als 20 gemeinsame Publikationen entstanden.
    Die Ehrendoktorwürde wurde Popp am vergangenen Freitag anlässlich des 50jährigen Bestehens der Physikalischen Fakultät der Babes-Bolyai Universität Cluj-Napoca in einer feierlichen Zeremonie verliehen. Wie der Rektor der Universität, Prof. Dr. Ioan Aurel Pop, in seiner Ansprache betonte, ist der Jenaer Physikochemiker einer der jüngsten, dem diese Auszeichnung zu teil wurde. Vor Popp haben unter anderem Angela Merkel und Papst Benedict XIV. die Ehrendoktorwürde in Cluj-Napoca erhalten.

    Ansprechpartner:
    Prof. Dr. Jürgen Popp
    Telefon +49 (0) 3641 · 206/300
    Telefax +49 (0) 3641 · 206/399
    juergen.popp@ipht-jena.de


    Weitere Informationen:

    http://www.ipht-jena.de
    http://www.ipc.uni-jena.de
    http://www.ubbcluj.ro/ge/


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Studierende, Wissenschaftler
    Biologie, Chemie, Physik / Astronomie
    überregional
    Personalia, Wettbewerbe / Auszeichnungen
    Deutsch


    Der Rektor der Universität Cluj-Napoca, Prof. Dr. Ioan Aurel Pop (links), überreicht Prof. Dr. Jürgen Popp die Urkunde der Ehrenpromotion.


    Zum Download

    x

    Der neue Ehrendoktor im Kreise der Dekane der Universität Cluj-Napoja


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay