idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
11.12.2012 12:24

MPI CEC in Mülheim ehrt drei junge Wissenschaftler mit Ernst Haage-Preis

Dr. Rebekka Loschen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Max-Planck-Institut für Chemische Energiekonversion

    Das Mülheimer Max-Planck-Institut für Chemische Energiekonversion (MPI CEC) hat am vergangenen Freitag drei junge Wissenschaftler mit Preisen aus der Ernst Haage-Stiftung geehrt. In Anwesenheit der Stifterin, Frau Ursula Bonnen, wurde der Preis in feierlichem Rahmen überreicht.

    Der Ernst Haage-Preis für herausragende Forschungsleistungen im Bereich Bioanorganische Chemie ging an Dr. Kallol Ray. Ray ist Juniorprofessor an der Humboldt Universität zu Berlin und entwickelt dort mit seiner Gruppe neuartige Katalysatoren, die z.B. für die Pharmaindustrie von Interesse sind.
    Das Kuratorium der Stiftung hat angestrebt, die nationale Bedeutung des Preises zu erhöhen und hat daher erstmals eine deutschlandweite Ausschreibung vorgenommen. Es sind zahlreiche, qualitativ äußerst hochwertige Bewerbungen eingegangen. Der Preis in dieser Kategorie wird nur an hervorragende junge Wissenschaftler verliehen, die noch keine feste Anstellung haben. Die Stiftung beabsichtigt mit der Verleihung dieses Preises der wissenschaftlichen Karriere von Dr. Ray einen Schub zu verleihen und ihm einen Wechsel auf eine feste Professorenstelle zu ermöglichen.
    Der Ernst Haage-Preis für Doktoranden geht an Dr. Andreas Hansen, der im Jahr 2012 seine Promotion mit Auszeichnung im Arbeitskreis von Prof. Frank Neese, Direktor am MPI CEC, abgeschlossen hat. Hansen hat in seiner Arbeit theoretische Methoden entwickelt, um bioanorganische Prozesse, welche experimentell manchmal unzugänglich sind, mit höherer Genauigkeit vorherzusagen.
    Der Ernst Haage-Preis für Auszubildende geht an Alina Steinbach, die ihre Ausbildung zur Chemielaborantin am MPI CEC mit hervorragenden Zensuren und großem Engagement verfolgt und im Sommer 2013 vorzeitig abschließen wird.
    Der Ernst Haage-Preis wird seit 2006 verliehen und ist mit Preisgeldern in Höhe von 7.500 €, 2.500 € und 500 € dotiert.


    Weitere Informationen:

    http://www.cec.mpg.de/institut/preise/ernst-haage-preis.html


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, jedermann
    Biologie, Chemie, Energie
    regional
    Personalia
    Deutsch


    Preisträger mit der Stifterin. Von links nach rechts: Alina Steinbach, Dr. Andreas Hansen, Ursula Bonnen, Dr. Kallol Ray


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).