Vortrag über Rolle der Peenemünder Raketeningenieure

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project



Teilen: 
06.05.1998 00:00

Vortrag über Rolle der Peenemünder Raketeningenieure

Ole Lünnemann Referat Hochschulkommunikation
Universität Dortmund

    Wissenschaft und Verantwortung:

    Vortrag ueber die Rolle der Peenemuender Raketeningenieure

    Rainer Eisfeld, Professor fuer Politikwissenschaft an der Uni Osnabrueck, ist am 7. Mai zu Gast bei einer oeffentlichen Veranstaltung des Interdisziplinaeren Gespraechskreises "Wissenschaft und Verantwortung". Um 16:15 Uhr spricht er im Physikgebaeude der Uni Dortmund, R. P1-01-206 ueber "Wissenschaft und Verantwortung am Beispiel der Peenemuender Raketeningenieure".

    Eisfeld ist Autor der Biographie "Mondsuechtig - Wernher von Braun und die Geburt der Raumfahrt aus dem Geist der Barbarei." Der deutsche Raketenexperte war 1969 einer der Pioniere, die die Mondlandung von Apollo 11 moeglich machten. Waehrend des Weltkriegs gehoerte er zu jenen, die in Peenemuende die Raketenwaffe V 2 entwickelten. Umstritten ist, wie weit sie sich dabei mit dem Nazi-Regime arrangierten, das auch Arbeitskraefte aus Konzentrationslagern einsetzte. Deutlich ist, dass die Techniker schon damals das Ziel verfolgten, der Menschheit den Weg ins All zu ebnen. Die USA nahm sie deshalb nach dem Krieg - mit eben diesem Ziel - in ihren Dienst.

    Diese Medien-Information der Universitaet Dortmund kann von Agenturen, Presse- und Funk-Medien honorarfrei genutzt werden.

    Copyright: Pressestelle der Universitaet Dortmund, D 44221 Dortmund

    Ihr Ansprechpartner: Klaus Commer, Telefon: 0231-755-4811, Fax: 0231-755-4819, Mail: commer@verwaltung.uni-dortmund.de, Internet: http://www.uni-dortmund.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Mathematik, Physik / Astronomie
    überregional
    Es wurden keine Arten angegeben
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay