idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
15.06.1998 00:00

Universität St. Gallen: Latsis-Preis für Uwe Schneidewind

Verena Klinger Kommunikation
Universität St. Gallen

    Mit 25'000 Franken dotierte Auszeichnung verliehen

    (HSG) An der Universität St. Gallen wurde am Dies academicus der mit 25'000 Franken dotierte Latsis-Preis 1998 an Professor Dr. Uwe Schneidewind verliehen. Ausgezeichnet werden von der «Fondation Latsis internationale» jeweils hervorragende wissenschaftliche Arbeiten verschiedener Hochschulen der Schweiz. An der HSG wird der Preis seit 1983 verliehen.

    Professor Dr. Uwe Schneidewind, Privatdozent an der Universität St. Gallen und Professor für Produktionswirtschaft und Umwelt an der Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg, erhielt den Preis für seine Habilitationsschrift «Die Unternehmung als strukturpolitischer Akteur».

    Uwe Schneidewind studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Köln. Nach dem Abschluss als Diplomkaufmann im Jahre 1991 arbeitete er bei der strategischen Unternehmensberatung Roland Berger & Partner. Ab 1993 war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Wirtschaft und Ökologie der Universität St. Gallen (IWÖ-HSG) und dort in unterschiedlichen, zumeist interdisziplinären Forschungsprojekten tätig. 1995 promovierte er mit seiner Dissertation zu «Ökologie und Wettbewerbsfähigkeit in der Schweizer Chemieindustrie» zum Dr. oec. HSG. Am 1. Oktober 1997 erfolgte der Wechsel auf den Lehrstuhl für «Produktionswirtschaft und Umwelt» an der Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg, den er im Wintersemester 1997/98 verwaltete und auf das Sommersemester 1998 offiziell übernahm. Auf den 1. April 1998 wurde er ebenfalls als Privatdozent für Betriebswirtschaftslehre an der Universität St. Gallen zugelassen.

    Für weitere Auskünfte kontaktieren Sie die Pressestelle HSG, Dufourstrasse 50,
    9000 St. Gallen, Telefon 071 / 224 22 25, Telefax 071 / 224 28 15, e-mail: unihsg@unisg.ch


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Biologie, Meer / Klima, Umwelt / Ökologie, Wirtschaft
    überregional
    Forschungsprojekte, Personalia
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay