Industrie-Tagung "Turbulenzen meistern! Wandlungsfähige Produktionssysteme - Made in Germany“

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project



Teilen: 
12.06.2013 11:45

Industrie-Tagung "Turbulenzen meistern! Wandlungsfähige Produktionssysteme - Made in Germany“

PD Dr. Mischa Seiter Pressestelle
International Performance Research Institute gGmbH

    Das weltweit vernetzte Markt- und Technologieumfeld produzierender Unternehmen ändert sich in extrem kurzen Zyklen, so dass schnellere Anpassungen im Produktionssystem notwendig werden. Erfolg in diesen Märkten erfordert neben hoher Transparenz der Abläufe eine ausgeprägte, nachhaltig orientierte Veränderungskompetenz. Wandlungsfähigkeit gilt als Wettbewerbsfaktor für produzierende Unternehmen, um in Zukunft in turbulenten Märkten bestehen zu können.
    Die Tagung "Turbulenzen meistern! Wandlungsfähige Produktionssysteme – made in Germany" von WPSlive (Kooperation IPRI und Fraunhofer IPA) und WamoPro richtet sich an Unternehmen, die Wandlungsfähigkeit als Wettbewerbsfaktor sehen.

    > Thema der Industrie-Tagung <
    Wir laden Sie herzlich zur Veranstaltung "Turbulenzen meistern! Wandlungsfähige Produktionssysteme – made in Germany" ein und freuen uns, Ihnen verschiedene Methoden und Werkzeuge zur Beherrschung von steigenden und dynamischen Anforderungen vorzustellen. Die in den beiden Projekten WamoPro (Wandlungsfähigkeit durch modulare Produktionssysteme) und WPSlive (Wandlungsfähige Produktionssysteme live; Kooperation IPRI und Fraunhofer IPA) entwickelten praxiserprobten Lösungen werden anschaulich anhand von Vorträgen und Demonstratoren dargestellt. Konfigurierte modulare Produktionssysteme werden nach einer Kosten-/Nutzen-Bewertung von Konfigurationsalternativen in das Gesamtsystem eines Unternehmens eingegliedert und realisiert.
    Erfahren Sie live im Produktionsumfeld, wie Wandlungsfähigkeit gelebt, gestaltet und umgesetzt werden kann!

    > Zielgruppe <
    Die Veranstaltung "Turbulenzen meistern! Wandlungsfähige Produktionssysteme – made in Germany" richtet sich an Unternehmen, die sich mit dem zunehmenden Wandel von Markt, Umwelt, Technik und Gesellschaft sowie dem Einfluss auf ihr Unternehmen und ihre Produktionssysteme beschäftigen.

    > Anmeldung und weitere Informationen <
    Die Veranstaltung findet am 26. September 2013 bei der Daimler AG, Mercedes-Benz Werk Mannheim statt. Eine Anmeldung ist ab sofort möglich. Das Anmeldungsformular und ausführliche Informationen finden Sie unter http://www.festo-lernzentrum.de/turbulenzen-meistern/index.html. Anmeldeschluss ist am Montag, den 16. September 2013.

    Förderhinweis:
    Die Forschungs- und Entwicklungsprojekte WamoPro und WPSlive werden/wurden mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmenkonzept „Forschung für die Produktion von morgen“ gefördert und vom Projektträger Karlsruhe (PTKA) betreut.

    Ansprechpartner:
    International Performance Research Institute gGmbH
    Marcel Gebhardt, M.Sc.
    Königstraße 5
    D-70173 Stuttgart
    Telefon: 0711-6203268-0
    Telefax: 0711-6203268-1045
    E-Mail: mgebhardt@ipri-institute.com

    Über IPRI:
    Das International Performance Research Institute (IPRI) ist eine gemeinnützige Forschungsgesellschaft auf dem Gebiet der Betriebswirtschaftslehre. Unter der Leitung von Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Péter Horváth und PD Dr. Mischa Seiter betreibt das Institut international angelegte Forschung mit dem Schwerpunkt auf Controlling sowie Performance Measurement und Management von Unternehmen und Unternehmensnetzwerken sowie öffentlichen Organisationen. Im Mittelpunkt steht die Durchführung von nationalen und internationalen Forschungsprojekten und Studien.


    Weitere Informationen:

    http://www.ipri-institute.com
    http://www.wpslive.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wirtschaftsvertreter
    Wirtschaft
    überregional
    Organisatorisches, wissenschaftliche Weiterbildung
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay