idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
26.06.2013 11:04

Business and Society – Neues Forschungszentrum zur Nachhaltigkeit an der ESCP Europe Berlin

Christiane Ahumada Hochschulkommunikation
ESCP Europe Wirtschaftshochschule Berlin e.V.

    Unter dem Motto „Towards a Sustainable World” wird zur Zeit am Lehrstuhl für Umweltökonomik und Allgemeine Volkswirtschaftslehre ein europäisch angelegtes Forschungszentrum aufgebaut

    Ziel ist der verstärkte Austausch zu betriebs- und volkswirtschaftlichen Fragen der Nachhaltigkeit

    Im Fokus der Forschung werden u.a. die Entwicklung einer Nachhaltigkeitsstrategie, die Praxis des sozialverantwortlichen Investments und Fragen eines Anti-Konsum-Lifestyles sowie die Wirkung umweltpolitischer Maßnahmen stehen

    In Kooperation mit 15 weiteren ESCP Europe Forschern aus Frankreich, Italien und Berlin entsteht unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Sylvie Geisendorf, Inhaberin des Lehrstuhls für Umweltökonomik und Allgemeine Volkswirtschaftslehre an der ESCP Europe Berlin, ein neues Forschungszentrum zu Fragen der Nachhaltigkeit in Wirtschaft und Gesellschaft.

    Die ESCP Europe verfügt über eine beachtliche Anzahl an Professoren, die zu Themen der Nachhaltigkeit forschen und lehren. Das neue Research Center „Business and Society – Towards a Sustainable World“ (SustBusy), dessen Geschäftsstelle am Lehrstuhl für Umweltökonomik und Allgemeine VWL in Berlin angesiedelt ist, gibt diesen Aktivitäten einen Rahmen.

    Die Forschungsprojekte reichen von unternehmensspezifischen Fragen – wie der Entwicklung einer Nachhaltigkeitskultur, der Implementierung einer Nachhaltigkeitsstrategie oder einer nachhaltigen Supply Chain – über CSR Reporting oder sozial verantwortliches Investment bis hin zu gesellschaftlichen Fragen eines Anti-Konsum Lifestyles und der volkswirtschaftlichen Analyse der Wirkung umweltpolitischer Instrumente unter Berücksichtigung verhaltensökonomischer Erkenntnisse.

    Prof. Dr. Sylvie Geisendorf: „Die Besonderheit des Forschungszentrums liegt in der breiten Aufstellung seiner Mitglieder – und in dem Anspruch, diese synergiestiftend zu nutzen. Das Research Center soll uns die nötige Vernetzung bieten, um Erkenntnisse auszutauschen und gemeinsame Forschungsinteressen zu identifizieren.“

    Für Rückfragen und weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
    Anna Mechelhoff, Assistentin Lehrstuhl für Umweltökonomie und Allgemeine Volkswirtschaftslehre, (amechelhoff@escpeurope.eu)

    Über die ESCP Europe
    Die ESCP Europe wurde 1819 als weltweit älteste Business School vor fast 200 Jahren in Paris gegründet. Dieses Jahr feiert sie ein wichtiges Jubiläum: 1973 wurde ihr europäisches Ausbildungskonzept vor dem Hintergrund beschlossen, dass zukünftige Führungskräfte in ihrem Studium ihre europäische Identität erleben und eine globale Perspektive erfahren müssen, um die Integration und Entwicklung Europas voranzutreiben. Damit wurde das Multi-Campus-Konzept als Alternative zu einer rein nationalen Ausbildung geboren und zusätzlich zu dem Standort in Frankreich weitere Hochschulen in Deutschland und Großbritannien und später auch in Spanien und Italien gegründet.
    Die ESCP Europe hat heute rund 9.000 Studierende aus über 90 Nationen an fünf europäischen Standorten: Paris, London, Berlin, Madrid und Turin. Die akademische Ausbildung der Studierenden erfolgt in transnationalen Studiengängen und vermittelt wirtschaftliche und praxisnahe Fachkenntnisse für internationale Studierende und Führungskräfte. Die ESCP Europe in Berlin ist als wissenschaftliche Hochschule staatlich anerkannt und bundesweit die erste Hochschule, die von allen drei wichtigen internationalen Akkreditierungsagenturen – AACSB, AMBA und EFMD (EQUIS) – anerkannt worden ist und damit die so genannte „Triple Crown“ erhalten hat. Als solche kann sie Abschlüsse verleihen, inklusive Doktortitel. Ihr Erfolg spiegelt sich auch in Rankings wider – im FT-European Business School Ranking 2012 wurde sie als beste Business School in Deutschland genannt.
    2013 wird das 40jährige Jubiläum länderübergreifender Managementausbildung der ESCP Europe mit einer Reihe von Veranstaltungen gefeiert.

    Presse-Kontakt
    Christiane Ahumada
    Leiterin Kommunikation
    ESCP Europe Berlin
    Heubnerweg 8-10, 14059 Berlin
    Tel.: 030 32 007-145
    E-Mail: cahumada@escpeurope.eu


    Weitere Informationen:

    http://www.escpeurope.de - Webseite der ESCP Europe Berlin
    http://www.escpeurope.eu/de/campus/berlin/lehrstuehle-escp-europe-campus-berlin/... - Lehrstuhl für Umweltökonomie und Allgemeine Volkswirtschaftslehre
    http://www.escpeurope.de/40years - Informationen zum 40jährigen Jubiläum


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Umwelt / Ökologie, Wirtschaft
    überregional
    Forschungsprojekte, Kooperationen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).