idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
19.07.2013 10:34

Spannung, Spiel und Wissenschaft!

Ingrid Rieck Presse und Kommunikation
Universität Rostock

    Drehbeginn bei der Science Soap „Sturm des Wissens“

    Eine richtige Seifenoper mit Liebe, Intrigen und Katastrophen, die mitten in der Wissenschaftswelt spielt – so lautet das einzigartige Vorhaben der Hanse- und Universitätsstadt Rostock, das sie gemeinsam mit dem Wissenschaftsmarketingverein [Rostock denkt 365°] umsetzt. Die Science Soap „Sturm des Wissens“ will Mädchen zwischen 14 und 20 Jahren erreichen. Klug und unterhaltsam macht die Serie, die ab Ende Juli in Rostock gedreht wird, klar: das Leben mit MINT-Fächern – also Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik – ist spannend, wichtig und alles andere als nur etwas für Jungs.

    Die zunächst fünf Folgen der Serie kreisen um sieben junge Frauen und Männer, die an Rostocker Wissenschaftseinrichtungen studieren oder arbeiten. Sie erleben zwischen Hörsaal, Labor und Strand nicht nur Herzens-, sondern auch akademische Herausforderungen. Allen voran Hauptdarstellerin Nele, die - frisch in Rostock angekommen - von ihrer Familie festgezurrte Berufspläne erfüllen soll. Doch alles kommt anders und das schon am ersten Tag im Hausflur ihrer neuen Wohnung …

    Und die Darsteller? Sind Schauspielstudierende des dritten Studienjahres der Hochschule für Musik und Theater Rostock. Fünf von ihnen spielen die wichtigsten Rollen in „Sturm des Wissens“ und freuen sich schon sehr darauf, das scheue Reh, die Karriere-Studentin, den Bösewicht oder auch den Herzensbrecher zu mimen, natürlich samt aller soaptypisch üblichen Gefühls-Höhen und Tiefen.

    Außerdem spielen mit: die Robben des Marine Science Center in Hohe Düne, das Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung, das Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde, das Institut für Physik der Universität Rostock, der Studentenkeller und die mehrfach als beste Mensa Deutschlands ausgezeichnete Rostocker Studentenspeisung. Dazu geben Rostock selbst und der unvergleichliche Ostseestrand Warnemündes beste Motive ab.

    Noch werden Statistinnen & Statisten zwischen 17 und 99 Jahren gesucht: einfach melden unter kontakt@sturm-des-wissens.de! Es winken Freikarten im Warnemünder 5D-Kino „Ostseewelten“.

    Die „Sturm des Wissens“-Handlung wurde zuerst von Studierenden der Kommunikations- und Medienwissenschaft der Universität Rostock unter Leitung von Prof. Elizabeth Prommer entwickelt. Die Dramaturgin und Drehbuchautorin Janny Fuchs (u.a. Volkstheater Rostock) und die Regisseure der Science Soap haben diese sogenannten Storylines weiter entwickelt und zum „Sturm des Wissens“-Drehbuch gemacht, das alle Zutaten des neuen Genres Science Soap auf’s Beste vereint: Spannung, Spiel und Wissenschaft!

    Viele kreative Köpfe aus der Rostocker Film-, Theater- und Fernseh-Szene sind an der nicht-kommerziellen Low-Budget-Produktion beteiligt: Ausführender Produzent für den Verein [Rostock denkt 365°] ist Thomas Böhm (Juni Media GmbH & Co. KG), umgesetzt wird die Produktion durch das lokale Filmkooperationsnetzwerk „Rostocker Schule“, das Institut für Neue Medien ist Kooperationspartner. Produktionsleiter ist Thomas Wüstemann, Regie führen André Jagusch und Andreas Ehrig. Letzterer wird vor allem für den besonderen „Look“ der Science Soap verantwortlich sein.

    Premierenparty für die fünf Folgen ist Mitte November, danach wird wöchentlich ausgestrahlt auf der Seite www.sturm-des-wissens.de und im regionalen Fernsehsender MV1. Alle Folgen sind später kostenlos und unbegrenzt auf www.sturm-des-wissens.de abrufbar.

    „Sturm des Wissens“ ist eines der ausgezeichneten Projekte des bundesweiten Wettbewerbs „Stadt der Wissenschaft“. Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft würdigt damit das Engagement von Städten zur Förderung der Wissenschaft und ihrer Vernetzung mit Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft. Er wird dabei unterstützt von der Deutschen Bank.

    Ohne die regionale und lokale Unterstützung des Projekts wäre es jedoch bei einer Idee geblieben: Das Landesmarketing Mecklenburg-Vorpommern ist Förderer mit seiner Kampagne „Studieren mit Meerwert“, ebenso die Hansestadt Rostock, das Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung und die Universität Rostock. Ein Dankeschön gebührt auch den Spendern Stadtwerke Rostock, Lions Club Rostock, Stahlbau Stieblich und Pinkau Entertainment.

    Noch ist das Drehplanpuzzle nicht fertig: daher folgt am 22.07.2013 eine Einladung zum Pressetermin bei den Dreharbeiten für Ende der KW 31 bzw. Anfang KW 32. Mögliche Interviewpartner wären dann: Prof. Uwe von Lukas, [Rostock denkt 365°] e.V. und Ideengeber der Science Soap; Prof. Elizabeth Prommer, Institut für Medienforschung der Universität Rostock; Schauspielerinnen und Schauspieler der Science Soap bzw. Schauspielstudierende der HMT; André Jagusch, Regisseur; Andreas Ehrig, Regisseur/Visual Design; Thomas Wüstemann, Produktionsleiter.

    Kontakt:
    Judith Platz (Projektkoordination „Sturm des Wissens“)
    [Rostock denkt 365°] e.V.
    Ulmenstraße 69, Haus 3
    18057 Rostock
    Fon: 0381-498 45 90
    Mobil: 0160-966 00 197
    Mail: kontakt@sturm-des-wissens.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler, Studierende, jedermann
    fachunabhängig
    überregional
    Schule und Wissenschaft
    Deutsch


    Postkarte Quelle: [Rostock denkt 365°] e.V.


    Zum Download

    x

    Logo


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay