Ab sofort kann an der Hochschule Strom getankt werden

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project



Teilen: 
25.07.2013 16:22

Ab sofort kann an der Hochschule Strom getankt werden

Heike Wesener Pressestelle Campus Heilbronn
Hochschule Heilbronn

    - ZEAG Energie AG stellt zwei Stromtankstellen zur Verfügung
    - Vermögen und Bau Amt Heilbronn schafft Infrastruktur für 60.000 EUR

    Heilbronn, Juli 2013. Fahrer von Elektroautos können ab sofort auf dem Mitarbeiterparkplatz des Sontheimer Campus der Hochschule Heilbronn tanken. Möglich macht dies die ZEAG Energie AG, die jetzt zwei Stromtankstellen offiziell an die Hochschule und ihre E-Mobil-Nutzer übergab. Die ZEAG Energie AG beschäftigt sich seit 2009 mit dem Thema Elektromobilität. Eckard Veil, Vorstand der ZEAG Energie, erklärt: „Wir fördern gezielt die natürliche Mobilität mit Strom, denn mit erneuerbaren Energien geladene Elektrofahrzeuge sind CO2-neutral, sauber, leise und schadstoffarm. Wir wollen die Hemmschwellen im Umgang mit Elektromobilität abbauen und sie im Alltag erlebbar machen. Dazu zählen neben innovativen Konzepten wie dem CarSharing auch die nötige Ladeinfrastruktur.“

    Eigens für die Stromtankstellen hat das Heilbronner Amt für Vermögen und Bau Baden-Württemberg knapp 60.000 EUR in die Hand genommen und den Garagenvorplatz hinter dem G-Gebäude der Hochschule so umgebaut und mit der notwendigen Infrastruktur ausgestattet, dass nun problemlos zwei Elektroautos nebeneinander für den Ladevorgang Platz haben.

    Nutzung für Dienstfahrzeuge und Angehörige der Hochschule
    „Dank der lobensweiten Unterstützung der ZEAG Energie AG, mit der wir ja in Sachen Elektromobilität in verschiedenen Projekten eng zusammenarbeiten, können nun die diversen E-Fahrzeuge zu Forschungs- aber auch zu Dienstreisezwecken problemlos betankt werden.“ erläutert Hochschulrektor Prof. Dr. Jürgen Schröder die sehr willkommene Überlassung der Stromtankstellen. Doch der Strom fließt nicht nur für Dienstfahrzeuge, sondern auch Mitarbeitern und Professoren der Hochschule steht die Nutzung der Stromtankstellen im Rahmen zu Verfügung. Prof. Dr. Jürgen Doneit besitzt ein sogenanntes Plug-In Elektroauto und konnte dieses als erster Teilnehmer eines Pilotprojektes gleich bei der Übergabe an die Stromsteckdose anschließen.

    Die Hochschule Heilbronn und der Umweltschutz
    Nicht erst seit der Gründung des hochschuleigenen Rates für Nachhaltige Entwicklung (RNE) im August 2010 hat sich die Hochschule Heilbronn dem Umweltschutz verschrieben. Mit ihm jedoch ist die kontinuierliche Einbindung von nachhaltiger Entwicklung in die Lehre, die Forschung, die Weiterbildung, den technischen Betrieb und in die Verwaltung der Hochschule Heilbronn sichergestellt. So verfügt die Hochschule unter anderem zu Forschungszwecken über diverse Elektrofahrzeuge, ab Sommer über einen in Kooperation mit Audi eingerichteten Prüfstand für Elektroantriebe und betreibt eine eigene Fotovoltaikanlage.

    Initiative für Elektromobilität „Natürlich mobil in der Region“
    Die Hochschule Heilbronn und die ZEAG Energie AG setzen sich gemeinsam mit der Stadt Heilbronn und der Stadtsiedlung Heilbronn GmbH dafür ein, die Elektromobilität in Verbindung mit Erneuerbaren Energien in Heilbronn-Franken zu stärken, indem sie ihre Aktivitäten zielgerichtet bündeln. Diese Initiative einer gemeinsamen Projektgruppe, die in einem Verein „Elektromobilität Heilbronn-Franken e. V.“ münden soll, steht unter dem Motto: „Natürlich mobil in der Region.

    Gern stellen wir auf Anfrage entsprechendes Fotomaterial zur Verfügung.
    __________________________________________________________________________

    Hochschule Heilbronn – Kompetenz in Technik, Wirtschaft und Informatik
    Mit mehr als 8.000 Studierenden ist die staatliche Hochschule Heilbronn die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. 1961 als Ingenieurschule gegründet, liegt heute der Kompetenz-Schwerpunkt auf den Bereichen Technik, Wirtschaft und Informatik. Angeboten werden an den drei Standorten Heilbronn, Künzelsau und Schwäbisch Hall und in sieben Fakultäten insgesamt 46 Bachelor- und Masterstudiengänge. Die enge Kooperation mit Unternehmen aus der Region und die entsprechende Vernetzung von Lehre, Forschung und Praxis werden in Heilbronn großgeschrieben.

    Informationen zur Elektromobilität an der Hochschule Heilbronn: Prof. Dr.-Ing. Andreas Daberkow, Max-Planck-Str. 39, 74081 Heilbronn, Telefon: 0 71 31-504-417,
    E-Mail: andreas.daberkow@hs-heilbronn.de

    Pressekontakt Hochschule Heilbronn: Heike Wesener (Kommunikation und Marketing),
    Max-Planck-Str. 39, 74081 Heilbronn, Telefon: 0 71 31-504-499, Telefax: 0 71 31-504-559,
    E-Mail: heike.wesener@hs-heilbronn.de, Internet: http://www.hs-heilbronn.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Umwelt / Ökologie
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Kooperationen
    Deutsch


    Ab sofort kann an der Hochschule Strom getankt werden


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay