idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
29.07.2013 13:04

Das BMBF informiert: Förderung von Sozial-, Wirtschafts- und Geisteswissenschaftlern durch den ERC

Petra Richter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Projektträger im DLR

    Die aktuelle BMBF-Broschüre „Der Europäische Forschungsrat (ERC) - Exzellente Fördermöglichkeiten für Sozial-, Wirtschafts- und Geisteswissenschaftler an deutschen Einrichtungen“ stellt in mehr als 40 Interviews Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler vor, die an deutschen Einrichtungen forschen und durch den ERC gefördert werden. Wer sich nach der Lektüre selbst um eine Förderung bewerben möchte, erhält außerdem Tipps für die Antragstellung, Kontaktdaten von Beratungsstellen und Checklisten für die Vorbereitung des Antrags, Hintergrundinformationen zu den Strukturen des ERC und seinen Förderlinien sowie Hinweise zu Beratungsangeboten der Nationalen Kontaktstellen.

    Die klassischen Trennlinien zwischen Grundlagen- und angewandter Forschung sowie immer mehr auch zwischen einzelnen Disziplinen treten bei der Beantwortung großer wissenschaftlicher Fragen des 21. Jahrhunderts immer weiter in den Hintergrund. Die Erforschung des Neuartigen und das Bahnbrechende der wissenschaftlichen Erkenntnisse rücken dagegen immer deutlicher in den Vordergrund. Hier leisten nicht nur in technologische Innovationen und Entwicklungen ihren Beitrag. Sozial-, wirtschafts- und geisteswissenschaftliche Forschung macht es erst möglich, den gesellschaftlichen Wandel angesichts von fortschreitender Globalisierung und demografischen Veränderungen in vielen Ländern Europas und der Welt aktiv mit zu gestalten.

    Mit der Etablierung des Europäischen Forschungsrats (ERC), der die Pionierforschung in den Grenzbereichen des Wissens voranbringen und unterstützen möchte, hat die Europäische Kommission seit 2007 die Möglichkeit geschaffen, auf europäischer Ebene themenoffen Grundlagenforschung zu fördern. Auch deutsche Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler erhalten durch den ERC die Möglichkeit, sich selbst und ihre Ideen einzubringen und diese in konkreten Forschungsprojekten umzusetzen.

    Die Broschüre „Der Europäische Forschungsrat (ERC) - Exzellente Fördermöglichkeiten für Sozial-, Wirtschafts- und Geisteswissenschaftler an deutschen Einrichtungen“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) steht unter: http://www.bmbf.de/publikationen/index.php in deutscher und englischer Sprache zum Download zur Verfügung.

    Der Projektträger im DLR hat im Auftrag des BMBF die Redaktion der Broschüre übernommen. Er unterstützt Bundesministerien bei der Umsetzung von Forschungsförderprogrammen, ist für die Europäische Kommission, öffentliche Einrichtungen und private Auftraggeber tätig. Dabei reicht das Spektrum der Themen von Umwelt, Kultur, Nachhaltigkeit über europäische und internationale Kooperationen bis zu Bildung, Gesundheit, Schlüsseltechnologien, Innovation und Forschungstransfer. Auch die Nationale Kontaktstelle Sozial-, Wirtschafts- und Geisteswissenschaften ist im Projektträger im DLR angesiedelt.


    Weitere Informationen:

    http://www.bmbf.de/publikationen/index.php - BMBF-Broschüre zur ERC-Förderung
    http://www.nks-swg.de - Nationale Kontaktstelle Sozial-, Wirtschafts- und Geisteswissenschaften
    http://www.pt-dlr.de - Projektträger im DLR


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wissenschaftler
    Geschichte / Archäologie, Gesellschaft, Pädagogik / Bildung, Sprache / Literatur, Wirtschaft
    überregional
    Wissenschaftspolitik
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay