idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
26.08.2013 15:18

Ägypten aktuell: Nationalismus und Demagogie – Experte am Berliner ZMO

Regina Sarreiter Zentrum Moderner Orient (ZMO)
Geisteswissenschaftliche Zentren Berlin e.V. (GWZ)

    Für Interviewanfragen zur aktuellen Situation in Ägypten, mit besonderem Fokus auf Nationalismus und Demagogie, steht der Nahost-Historiker Dr. Peter Wien am Zentrum Moderner Orient (ZMO) in Berlin zur Verfügung.

    Interviewanfragen richten Sie bitte an: regina.sarreiter@zmo.de, 030-80307224

    Nationalismus galt lange als gescheitertes politisches Projekt in der arabischen Welt. Der Traum vom arabischen Einheitsstaat wich spätestens Anfang der siebziger Jahre der Realität diktatorischer Systeme in den verschiedenen Nationalstaaten der Region. Dennoch spielen arabischer Nationalismus und kulturelle Identität immer noch eine entscheidende Rolle in der Art und Weise wie die Menschen in der arabischen Welt ihren Platz in Geschichte und Gegenwart definieren. Es ist deshalb faszinierend zu beobachten, wie die Umbrüche in den Gesellschaften des Nahen Ostens und Nordafrikas seit 2011 eine neue grenzüberschreitende kulturelle Solidarität hervorgebracht haben, gegründet auf ein neues zivilgesellschaftliches Selbstbewusstsein. Demgegenüber steht ein neu erwachter Chauvinismus in einzelnen Staaten, der auf dem Kampf um begrenzte Ressourcen gründet.

    Dennoch gibt es von Marokko bis Irak gemeinsame Bezugspunkte in Literatur, Musik und historischer Verortung, die auf das gemeinsame arabisch-islamische Erbe zurückgehen und den Menschen in Ost und West gleichermaßen vertraut sind. Nicht zuletzt bedingt die arabische Hochsprache eine starke kulturelle Gemeinsamkeit. Schon immer bestand ein Spannungsverhältnis zwischen diesem kulturellen Bogen und dem partikularen Patriotismus der Nationalstaaten - eine Spannung, die in offenen Gesellschaften fruchtbar ist, im Notstand aber von Demagogen ausgenutzt werden kann.

    Dr. Peter Wien, Associate Professor an der University of Maryland in College Park, ist zur Zeit am Berliner Zentrum Moderner Orient (www.zmo.de), um an einem Buchmanuskript über kulturgeschichtliche Aspekte des arabischen Nationalismus zu arbeiten.

    Das Berliner Zentrum Moderner Orient (ZMO) unter Leitung der Nahost-Historikerin Prof. Ulrike Freitag ist die einzige Forschungseinrichtung Deutschlands, die sich inter-disziplinär und in historisch-vergleichender Perspektive mit dem Nahen Osten, Afrika, Zentralasien, Süd- und Südostasien befasst. Im Mittelpunkt der Forschung steht die Interaktion überwiegend islamisch geprägter Gesellschaften sowie deren Beziehungen mit den nicht-islamischen Nachbarregionen.


    Weitere Informationen:

    http://www.zmo.de
    http://history.umd.edu/users/pwien


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Geschichte / Archäologie, Gesellschaft, Kulturwissenschaften, Politik
    überregional
    Forschungs- / Wissenstransfer, Personalia
    Deutsch


    www.zmo.de


    Zum Download

    x

    Dr. Peter Wien


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay