idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Instanz:
Teilen: 
07.11.2002 12:58

Dollar, Euro... Und was macht Asien? 6. Duisburger Ostasientag am 8.11.

Beate Kostka M. A. Presse- und Informationsstelle, Standort Duisburg
Gerhard-Mercator-Universität Duisburg (bis 31.12.2002)

    Am kommenden Freitag, 8.11., lädt die Universität Duisburg zum 6. Duisburger Ostasientag mit dem Thema ?Dollar, Euro.... Und was macht Asien??.

    Hochrangige Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft diskutieren über die Frage, wie sich Ostasien als dritte große Wirtschaftsregion positioniert angesichts der US-Dollar-Dominanz im internationalen Finanzsystem und der Verwirklichung des Euro-Währungsraums. Interessierte sind herzlich eingeladen (Uni Duisburg, Mercatorhaus, Lotharstr. 57, Beginn: 15.30 Uhr).

    Aus asiatischer Sicht gibt es einen Trend zur Blockbildung und Regionalisierung der Weltwirtschaft. Die amerikanische Wirtschaft ist nach wie vor der Wachstumsmotor für die Weltwirtschaft und die gemeinsame Währung hat den europäischen Raum zusammenwachsen lassen. Deshalb wird in Asien seit der Finanzkrise an Strategien der wirtschaftlichen Kooperation im asiatischen Raum gearbeitet, z.B. in Form von Freihandelszonen und gegenseitiger währungspolitischer Unterstützung.

    Auf dem Duisburger Ostasientag wird unter anderem danach gefragt, ob wir kurz vor der Schaffung eines weiteren regionalen Blocks, einer "Festung Asien" stehen. Nach dem Eröffnungsreferat durch Dr. Doris Fischer (Uni Duisburg) diskutieren Dr. Friedrich Banz (Commerzbank, Frankfurt) und Wolfgang Fritsch (Deutsche Bundesbank, Frankfurt) sowie Beate Reschat (HWWA, Hamburg). Die Moderation liegt bei Kathrin Hille von der Financial Times Deutschland.


    Weitere Informationen:

    http://www.uni-duisburg.de/Institute/OAWISS/download/doc/Programm-Ostasientag_6....


    Bilder

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Geowissenschaften, Wirtschaft
    regional
    Buntes aus der Wissenschaft
    Deutsch


     

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).