idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Teilen: 
07.10.2013 11:25

Einladung zur Pressekonferenz: Nobelpreisträger eröffnen den World Health Summit 2013

Tobias Gerber Media & Communication
World Health Summit

    Hiermit laden wir Sie herzlich zur eröffnenden Pressekonferenz des World Health Summit 2013 ein. Sie findet am 20.10.2013 von 12:15 – 12:55 im Europasaal des Auswärtigen Amts in Berlin statt.

    Teilnehmer:

    • Aaron Ciechanover (Nobelpreis in Chemie, 2004)
    • José Ramos-Horta (Friedensnobelpreis, 1996)
    • Jeanette Vega (Geschäftsführerin, Rockefeller Foundation)
    • John Wong (WHS Präsident)
    • Detlev Ganten (WHS Gründungspräsident)
    • Moderation: Richard Horton (Chefredakteur, The Lancet)

    Der fünfte World Health Summit findet vom 20. – 22. Oktober 2013 im Auswärtigen Amt in Berlin statt. Er steht unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel, Frankreichs Staatspräsident François Hollande und EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso und bringt jedes Jahr über 1.000 Teilnehmer aus über 80 Ländern nach Berlin.

    Ziel des World Health Summit ist es, die Weichen für eine nachhaltige Verbesserung der weltweiten Gesundheit zu stellen. Dies kann nur gelingen, wenn bis in die höchste Ebene alle beteiligten Parteien offen und zielorientiert zusammenarbeiten.

    Interview-Anfragen zu unseren Sprechern leiten wir gerne weiter:
    www.worldhealthsummit.org/the-summit/speakers/speakers-2013.html

    World Health Summit 2013
    Auswärtiges Amt Berlin
    20. – 22. Oktober

    --------------------
    Pressekontakt:
    Tobias Gerber
    Tel.: +49 30 450 572 114
    communications@worldhealthsummit.org


    Weitere Informationen:

    http://www.worldhealthsummit.org


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Chemie, Ernährung / Gesundheit / Pflege, Gesellschaft, Medizin, Politik
    überregional
    Pressetermine, Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).