idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
28.10.2013 11:20

Geistige Nahrung zum Mittagessen: Fachbereich Wirtschaft und Recht präsentiert Forschungsprojekte

Nicola Veith Pressestelle
Fachhochschule Frankfurt am Main

    Im Wintersemester 2013/14 findet die im vergangenen Frühjahr erfolgreich gestartete Veranstaltungsreihe „Brown-Bag-Seminare“ erneut an der Fachhochschule Frankfurt am Main (FH FFM) statt. Forschende des Fachbereichs 3: Wirtschaft und Recht präsentieren jeweils am ersten Montag im Monat von 11.45 bis 12.30 Uhr in einer Mischung aus Forschungsvortrag und Kolloquium ihre aktuellen Arbeiten zeiteffizient während der Mittagspause.

    „Nach dem Erfolg der Veranstaltungen im vergangenen Sommersemester setzen wir das nach amerikanischem Vorbild gestaltete Format mit drei weiteren Terminen fort. Die Teilnehmenden lernen in lockerer Atmosphäre aktuelle Forschungsprojekte und -thesen unserer Professorinnen und Professoren kennen und können sich ungezwungen dazu austauschen. Wir wollen den Dialog innerhalb der Hochschule fördern und Forschungsnetzwerke enger knüpfen“, erklärt Prof. Dr. Andrea Ruppert, geschäftsführende Direktorin des Instituts für wirtschafts- und rechtswissenschaftliche Forschung am Fachbereich 3: Wirtschaft und Recht. „Der Begriff ‚brown bag‘ stammt von den in den USA üblicherweise in braune Papiertüten verpackten Speisen. Alle Teilnehmenden können gerne ihre Speisen und Getränke zu den Veranstaltungen mitbringen“, so Ruppert.

    Das erste Brown-Bag-Seminar mit dem Titel „Frankfurt Cargo City 2020 - perfekte Prozesse für schnelle Fracht” findet am Montag, 4. November 2013 um 11.45 Uhr statt. Prof. Dr. Kai-Oliver Schocke stellt dort die Ergebnisse von drei empirischen Untersuchungen in der Frankfurt Cargo City vor. Darin analysiert er, welche Auswirkungen eine wenig koordinierte Zusammenarbeit zwischen Spediteuren, Abfertigern und Fluggesellschaften auf die Leistungsfähigkeit des Gesamtprozesses hat. „Kooperation und Informationsaustausch sind der Schlüssel zum gemeinschaftlichen Erfolg“, formuliert Schocke seine These.

    Termine im Wintersemester 2013/14, montags von 11.45–12.30 Uhr.

    04.11.2013: „Frankfurt Cargo City 2020 - perfekte Prozesse für schnelle Fracht”, Prof. Dr. Kai-Oliver Schocke

    02.12.2013: „Combination of Forecasts across Estimation Windows: An Application to Air Travel Demand”, Prof. Dr. Andre Jungmittag

    13.01.2014: „(Wo)men Online 2013 - Studie zum Nutzungsverhalten von Frauen und Männern in Internet und Social Media“, Prof. Dr. Angelika Wiltinger

    Ort: FH FFM, Campus Nibelungenplatz/Kleiststraße, Gebäude 4, 1. Stock, Raum 106

    Kontakt: FH FFM, Fachbereich 3: Wirtschaft und Recht, Caprice Oona Weissenrieder, Telefon: 069/1533-3836, E-Mail: weissenrieder@fb3.fh-frankfurt.de

    Programm unter: http://www.fh-frankfurt.de → Fachbereich 3: Wirtschaft und Recht → Forschung/Institute/Projekte → Institut für wirtschafts- und rechtswissenschaftliche Forschung Frankfurt (https://www.fh-frankfurt.de/fachbereiche/fb3/forschunginstituteprojekte/iwrf/ver...)


    Weitere Informationen:

    https://www.fh-frankfurt.de/fachbereiche/fb3/forschunginstituteprojekte/iwrf/ver...


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Studierende, Wissenschaftler, jedermann
    Recht, Wirtschaft
    regional
    Buntes aus der Wissenschaft, Forschungsprojekte
    Deutsch


    Forschungsprojekte zeiteffizient in der Mittagspause an der FH Frankfurt.


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay