idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
15.01.2014 13:31

Wissensschatz für Lutherforscher

Stephan Laudien Stabsstelle Kommunikation/Pressestelle
Friedrich-Schiller-Universität Jena

    Kirchenhistoriker der Universität Jena gibt das Lutherjahrbuch heraus

    Das Lutherjahrbuch gilt als die führende Publikation der internationalen Lutherforschung. Es wird seit 1919 von der Luther-Gesellschaft e. V. herausgegeben. Die Gesellschaft wurde 1918 auf Initiative des Jenaer Philosophieprofessors und Nobelpreisträgers für Literatur Rudolf Eucken in Wittenberg gegründet.

    Aktuell ist der 80. Jahrgangsband erschienen. Für diesen Band ist der Kirchenhistoriker Prof. Dr. Christopher Spehr von der Universität Jena verantwortlich. Spehr gibt das Jahrbuch im Auftrag der Luther-Gesellschaft heraus.

    „Die aktuelle Ausgabe des Lutherjahrbuchs dient gleichzeitig als Berichtsband des 12. Internationalen Kongresses für Lutherforschung“, sagt Christopher Spehr. Dieser Kongress fand im August 2012 unter dem Titel „Luther als Lehrer und Reformer der Universität“ in Helsinki/Finnland statt. In der nun vorliegenden zweisprachigen Publikation – das Lutherjahrbuch erscheint seit einigen Jahrzehnten in Deutsch und Englisch – werden die Vielfalt und der Reichtum der Vorträge und Diskussionen dokumentiert. Zudem enthält das Jahrbuch Rezensionen von wichtigen neuen Veröffentlichungen der Luther- und Reformationsforschung.

    „Die im Lutherjahrbuch veröffentlichte Bibliographie verzeichnet fortlaufend Neuerscheinungen über Luther und seine Wirkung bis in die Gegenwart“, sagt Prof. Spehr. Dieses für jeden Luther-Forscher unentbehrliche Arbeitsinstrument werde vom Kirchenhistoriker Dr. Michael Beyer von der Universität Leipzig betreut.

    Bibliographische Angaben:
    Christopher Spehr (Hg.): „Luther als Lehrer und Reformer der Universität. Lutherjahrbuch 2013“, Verlag Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 2013, 380 Seiten, 69,99 Euro, ISBN: 978-3-525-87445-5

    Kontakt:
    Prof. Dr. Christopher Spehr
    Theologische Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena
    Fürstengraben 6, 07743 Jena
    Tel.: 03641 / 941130
    E-Mail: christopher.spehr@uni-jena.de


    Weitere Informationen:

    http://www.uni-jena.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Religion
    überregional
    Wissenschaftliche Publikationen
    Deutsch


    Der Kirchenhistoriker Prof. Dr. Christopher Spehr von der Universität Jena.


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay