idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
17.02.2014 09:01

Open Data: Digitale Schätze heben

Frauke Nippel Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
TSB Technologiestiftung Berlin

    Technologiestiftung Berlin und Open Knowledge Foundation informieren über den volkswirtschaftlichen Nutzen von Open Data und den International Open Data Day in Berlin

    Pünktlich zum International Open Data Day 2014 legt die Technologiestiftung Berlin eine Studie zum Nutzen von Open Data für die Stadt Berlin vor. Die bisherigen Schätzungen zum Nutzen der Daten sind oft euphorisch, bleiben aber vage. Die Technologiestiftung hat nun genauer nachgerechnet.

    Gemeinsam möchten wir Ihnen die Studie und das Programm des International Open Data Day, der am 22. Februar stattfindet, gerne vorstellen.

    Neben Nicolas Zimmer, Vorstandsvorsitzender der Technologiestiftung Berlin und Julia Kloiber, Projektmanagerin beim Open Knowledge Foundation Deutschland e. V. wird auch Michael Hörz, Datenjournalist und Lehrbeauftragter Open Data, auf dem Podium sitzen und Möglichkeiten und Nutzen offen zugänglicher und weiter verwertbarer Daten an Beispielen verdeutlichen.

    Wir laden Sie zu einem Pressegespräch ein
    am 19. Februar 2014
    um 10.30 Uhr
    bei Wikimedia Deutschland am Tempelhofer Ufer 23-24, 10963 Berlin.

    Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

    Damit wir den Termin gut vorbereiten können, bitten wir um Anmeldung bei Frauke Nippel, TSB Technologiestiftung Berlin, Tel. 030/46 30 25 04 oder nippel@tsb-berlin.de.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Informationstechnik, Wirtschaft
    überregional
    Pressetermine, Wissenschaftliche Publikationen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay