idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
05.03.2014 15:36

Digitales Lehren, Lesen und Arbeiten erleben

Michael Engelbrecht Öffentlichkeitsarbeit/Akademisches Auslandsamt
Fachhochschule Westküste (FHW), Hochschule für Wirtschaft und Technik

    Zweiter E-Book-Day an der Fachhochschule Westküste

    Die Fachhochschule Westküste (FHW) sowie das Softwarehaus JessenLenz veranstalten 2014 zum zweiten Mal den „E-Book-Day“. Am Sonnabend, den 12. April werden in den Räumlichkeiten der FHW in Heide verschiedene Vorträge und Workshops rund um das Thema „elektronisches Lehren, Lesen und Arbeiten“ angeboten. Ein gemeinsames Mittagessen, Kaffeepausen sowie Informationsstände runden den Tag mit genügend Raum für Diskussionen und Informationsaustausch ab.

    Der Leitgedanke des E-Book-Days ist hochaktuell, denn die digitalen Medien sind heutzutage nicht mehr wegzudenken und das Lesen von elektronischen Büchern und Zeitungen gehört bereits in vielen Haushalten zum Alltag.

    Interessant für Lehrkräfte ist, dass der E-Book-Day 2014 vom Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holsteins (IQSH) als Fortbildungsveranstaltung gemäß §3 Abs. 8e der Lehrerdienstordnung fachlich anerkannt ist. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, sodass eine vorherige Anmeldung erforderlich ist. Für die Teilnahme wird ein (Un)kostenbeitrag von 20,00 Euro erhoben, der auch die Verpflegung beinhaltet.

    Anmeldung unter:

    E-Mail: Erika.schmidt@jessenlenz.com

    Telefon: (04 51) 87-360-0

    Weitere Informationen erhalten Sie unter:

    www.ebook-day.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Lehrer/Schüler, Studierende, jedermann
    Informationstechnik, Pädagogik / Bildung
    überregional
    Schule und Wissenschaft, Studium und Lehre
    Deutsch


    Studentin lernt mit dem Tablet in der Bibliothek


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).