idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project



Teilen: 
06.03.2014 10:10

Hören für alle: Jahrestagungen der Akustiker und Audiologen an der Universität Oldenburg

Dr. Corinna Dahm-Brey Presse und Kommunikation
Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg

    1.700 Wissenschaftler diskutieren aktuelle Ergebnisse der Hörforschung

    Um das Leitthema „Hören für alle“ drehen sich an der Universität Oldenburg zwei wissenschaftliche Tagungen: Die 40. Deutsche Jahrestagung für Akustik (DAGA) findet vom 10. bis 13. März auf dem Campus Haarentor statt, die 17. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Audiologie (DGA) wird vom 12. bis 15. März auf dem Campus Wechloy ausgerichtet. Zu den Tagungen, die in Kooperation mit dem Exzellenzcluster Hearing4All durchgeführt werden, erwarten die Veranstalter mehr als 1.700 internationale WissenschaftlerInnen. „Erstmalig findet die bedeutendste Akustik-Tagung in Europa, die DAGA, zeitgleich an einem Ort mit der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Audiologie statt. Das unterstreicht die Bedeutung der Oldenburger Hörforschung und die Rolle, die sie in der Stadt spielt“, erklärt der Oldenburger Hörforscher und Tagungspräsident Prof. Dr. Dr. Birger Kollmeier.

    Die DAGA mit rund 1.200 TeilnehmerInnen findet passend zur Jahresfeier der Universität Oldenburg zum 40. Mal statt und wird zum dritten Mal in Oldenburg ausgetragen. In Plenarvorträgen, Vortragssitzungen und Posterpräsentationen sowie einer Industrieausstellung stellen die WissenschaftlerInnen neue Ergebnisse aus Akustik-Forschung und Entwicklung vor. Im Mittelpunkt stehen hier Themen wie Audiotechnik, Bauakustik, Fahrzeugakustik, Lärmschutz und Sound Design.

    Die Jahrestagung der DGA ist die bedeutendste deutsche Audiologentagung. Sie findet zum zweiten Mal in Oldenburg statt. Namhafte WissenschaftlerInnen diskutieren hier ihre Forschungsergebnisse zu den Ursachen von Hörstörungen und zur Diagnostik und Behandlung von Hörstörungen und der Rehabilitation schwerhöriger und ertaubter PatientInnen. Mehrere Tutorien bieten den Teilnehmenden die Möglichkeit, sich fachlich weiterzubilden.

    Neben der wissenschaftlichen Arbeit bringt ein vielfältiges Rahmenprogramm den Gästen die Stadt Oldenburg näher: Die TeilnehmerInnen erwartet die Opernaufführung von Rossinis „Der Barbier von Sevilla“ im Staatstheater sowie ein Gesellschaftsabend im Oldenburger Schloss. Führungen durch den Hörgarten am Haus des Hörens und durch die Labore der Jade Hochschule geben Einblicke in die Oldenburger Hör-Landschaft.

    Kontakt: Swantje Suchland, HörTech, Tel.: 0441/2172-203, E-Mail: s.suchland@hoertech.de


    Weitere Informationen:

    http://2014.daga-tagung.de/de/
    http://www.dga-ev.com/dga-jahrestagung/jahrestagungen/


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Biologie, Elektrotechnik, Informationstechnik, Medizin, Physik / Astronomie
    überregional
    Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).