idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
19.03.2014 10:51

hochschule dual setzt die erfolgreiche Roadshow zum dualen Studium in Bayern fort

Michaela Stemplinger Pressestelle
Hochschule Dual

    Die Roadshow „Dual studieren in Bayern“ von hochschule dual startet in die zweite Runde: Zusammen mit den bayerischen Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern und Kooperationspartnern der Hochschulen für angewandte Wissenschaften präsentiert hochschule dual auch 2014 in mehreren Landkreisen das duale Studium in Bayern.

    Schon im Herbst 2013 überzeugte hochschule dual mit dem Konzept der Roadshow „Dual studieren in Bayern“. Durch Impulsreferate, Fragerunden und Info-Points konnten sich Interessierte und Unternehmensvertreterinnen und -vertreter umfassend über das duale Studium in Bayern informieren und direkt mit einzelnen Betrieben, dual Studierenden und Hochschulen für angewandte Wissenschaften der Region ins Gespräch kommen.

    Dieses Konzept soll 2014 nun fortgesetzt werden. „Ziel ist es, nicht nur Studieninteressierten, sondern vor allem kleinen und mittelständischen Unternehmen in der Region alle Facetten des dualen Studiums nahe zu bringen“, erklärt Stella Altenburg, Veranstaltungsmanagerin bei hochschule dual. „Viele Betriebe außerhalb der Ballungszentren wissen oftmals nicht, ob und wie sie Partner im dualen Studium werden können. Mit der Roadshow möchten wir sie über ihre Möglichkeiten informieren und sie mit den Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern der Hochschulen zusammenbringen.“

    Die erste Veranstaltung in diesem Jahr findet am 8. April 2014 zusammen mit der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz in Deggendorf, Niederbayern statt. Unternehmensvertreterinnen und -vertreter sowie Schülerinnen und Schüler können sich anhand von Vorträgen und einer Podiumsdiskussion über das duale Studium informieren. Zudem bietet das Aussteller-Café die Möglichkeit, Kontakte zu Interessierten, Unternehmen der Region und der Technischen Hochschule Deggendorf zu schließen.

    Insgesamt sind 2014 über zehn Roadshow-Termine in verschiedenen bayerischen Landkreisen geplant. Am 13. Mai findet eine Veranstaltung in Weihenstephan (Landkreis Freising) statt. Am 15. Mai trifft die Roadshow in Straubing (Landkreis Straubing-Bogen) ein, fünf Tage später, am 20. Mai, in Neumarkt in der Oberpfalz (Landkreis Neumarkt).

    Alle Termine sind auf der Website von hochschule dual zu finden unter http://www.hochschule-dual.de/aktuelles/roadshow/index.html.

    hochschule dual wurde 2006 als Initiative von Hochschule Bayern e.V. gegründet, um alle dualen Studienangebote an den staatlichen bayerischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften - Fachhochschulen unter einem Dach zu bündeln. An den beteiligten Hochschulen gibt es nunmehr über 150 duale Studiengänge, die eine Verknüpfung von Hochschulstudium und Berufsausbildung (Verbundstudium) oder eine Verknüpfung von Hochschulstudium und betrieblicher Praxis (Studium mit vertiefter Praxis) bieten. Seit der Gründung der Initiative ist die Zahl der Studierenden auf über 5.900 angewachsen. Weitere Informationen unter www.hochschule-dual.de.


    Weitere Informationen:

    http://www.hochschule-dual.de
    http://www.hochschule-dual.de/aktuelles/roadshow/index.html


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler, Studierende, Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler, jedermann
    fachunabhängig
    regional
    Studium und Lehre
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).