kunstraum ARBORETUM

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project



Teilen: 
05.05.2014 09:26

kunstraum ARBORETUM

Antje Karbe Hochschulkommunikation
Eberhard Karls Universität Tübingen

    Botanischer Garten der Universität Tübingen zeigt Kunstwerke von Ursula Buchegger

    Das Arboretum im Botanischen Garten der Universität Tübingen wird bunter: So sind in diesem Sommer nicht nur zahlreiche einheimische und fremde Gehölzarten zu sehen, sondern auch die luftig-leichten Installationen der Künstlerin Ursula Buchegger. Die Ausstellung wird am Sonntag, 11. Mai, um 14 Uhr im Arboretum eröffnet und ist bis zum 14. September 2014 zu sehen.

    Ursula Buchegger will mit ihren Gebilden aus bunten Plastikhalmen Natur und Landschaft in Einklang bringen. Ihre Installationen sind Langzeitprojekte und mehrere Monate der Natur – also Wind, Regen, Sonne, Kälte und Hitze – ausgesetzt. Sie verändern sich dabei genauso wie die sie umgebende Vegetation. Die bunte Ästhetik der Kunstwerke wandelt sich über den Sommer hinweg ständig – ebenso wie die Pflanzen. Die Vielfalt der Gehölze und die bunten Objekte stellen einen reizvollen Kontrast dar und verschmelzen doch zu einem harmonischen Gesamtkunstwerk.

    Das Arboretum des Botanischen Gartens liegt oberhalb des Nordringes und zeigt auf etwa fünf Hektar mit über 1000 Arten die überraschende Vielfalt der Gehölze vom nordamerikanischen Amber- bis zum Chinesischen Zürgelbaum. Eine Besonderheit ist die Sammlung lokaler und seltener Obstsorten.

    Der Botanische Garten ist täglich geöffnet, der Eintritt ist frei. Der Eingang zum Arboretum befindet sich am Nordring nahe der Bushaltestelle „Botanischer Garten“.

    Kontakt:
    Alexandra Kehl
    Botanischer Garten der Universität Tübingen
    Kustodin
    Hartmeyerstr. 123 • 72076 Tübingen
    Telefon +49 7071 29-76161


    Weitere Informationen:

    http://www.botgarten.uni-tuebingen.de
    http://www.ursulabuchegger.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    fachunabhängig
    regional
    Buntes aus der Wissenschaft
    Deutsch


    Installation „Wolke“


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay