idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
13.05.2014 10:47

LfK-Medienpreis für Mitarbeiter des Uniradios

Antje Karbe Hochschulkommunikation
Eberhard Karls Universität Tübingen

    Thorsten Busch, Doktorand an der Universität Tübingen, erhält Auszeichnung für Beitrag über Albert Camus

    Erneut wurde ein Beitrag des Uniradios der Universität Tübingen mit einem Medienpreis der Landesanstalt für Kommunikation (LfK) ausgezeichnet. Thorsten Busch erhielt am 12. Mai 2014 in Stuttgart den Preis in der Kategorie „Nichtkommerzielle Veranstalter, Hochschulen und Ausbildungseinrichtungen“ für „Bonjour Monsieur! Ein offener Geburtstagsbrief an Albert Camus“. Die Jury begründete ihre Wahl so: „Der sehr originelle Beitrag besticht durch seine tiefen Kenntnisse über Leben und Werk von Camus und die persönliche Auseinandersetzung mit dem Autor.“

    „Das ist eine schöne Bestätigung meiner mittlerweile doch recht langen journalistischen Arbeit“, sagte Busch zu der Verleihung. Thorsten Busch, Doktorand an der Universität Tübingen, ist seit 1999 als freier Mitarbeiter beim Uniradio und hat auch schon für verschiedene ARD-Rundfunkanstalten gearbeitet.

    Der Preisträger wählte den „offenen Geburtstagsbrief“ als Darstellungsform, um seinen persönlichen Bezug zu Camus herausstellen zu können. „Mit den Büchern von Camus habe ich in der Schule die französische Literatur für mich entdeckt“, sagt Busch. In seiner Doktorarbeit beschäftigt sich Thorsten Busch zurzeit mit einer Pestepidemie in Südfrankreich im 17. Jahrhundert. Auch Camus hatte sich für seinen Roman „Die Pest“ mit der Geschichte von Seuchen beschäftigt.

    Thorsten Busch begann sein Studium 1998 in Tübingen. Er studierte Geschichte und Germanistik in Tübingen und Aix-en-Provence. Bereits im Jahr 2004 hat Busch einen LfK-Medienpreis erhalten, damals für eine Musiksendung über die Band „Die Toten Hosen“.

    Im Universitätsradio können Studierende der Universität Tübingen eine journalistische Zusatzqualifikation erwerben. Das Programm informiert über Aktuelles aus Forschung und Lehre, Kultur, Hochschulpolitik und Campusleben. Gesendet wird jeden Sonntag von 10 bis 14 Uhr auf UKW 96,6 und im Kabel auf UKW 97,45 MHz. Die Sendungen und Beiträge als Podcasts können im Internet abgerufen werden: www.uni-tuebingen.de/uniradio

    Kontakt:
    Manuela Mild
    Universität Tübingen
    Universitätsradio
    Tel.: +49 7071 29-77689
    manuela.mild[at]uni-tuebingen.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    fachunabhängig
    regional
    Personalia
    Deutsch


    Thorsten Busch


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).