Neuerscheinung: Literarische Beziehungen zwischen Deutschland und seinen Nachbarn

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
14.05.2014 11:01

Neuerscheinung: Literarische Beziehungen zwischen Deutschland und seinen Nachbarn

Claudia Ehrlich Pressestelle der Universität des Saarlandes
Universität des Saarlandes

    Beispiel einer Germanistik, die deutsche Literatur im europäischen Kontext betrachtet, ist der soeben erschienene Sammelband „Neun plus eins. Literarische Beziehungen zwischen Deutschland und seinen Nachbarn“. Eigens berücksichtigt wird, dass Deutschland außer seinen neun ‚regulären’ Nachbarn über Jahrzehnte auch den Sonderfall einer deutsch-deutschen Nachbarschaft hatte, was zum Titel „Neun plus eins“ führte.

    Die Publikation dokumentiert die gleichnamige Ringvorlesung, die im Sommer vergangenen Jahres von der Universität des Saarlandes zusammen mit der Landeshauptstadt Saarbrücken unter großem Zuspruch veranstaltet wurde. Überblicksdarstellungen wechseln mit Einzelfallanalysen ab, in denen die literarischen und darüber hinaus kulturellen Wechselbezüge zwischen der eigenen Nation und den sie umgebenden Nachbarnationen herausgearbeitet werden. Zur Sprache kommen Geschichten wechselseitiger Bereicherung ebenso wie von Enttäuschungen, Spannungen, Zerwürfnissen, Stereotypenbildungen, aber auch von Versuchen, sie zu überwinden.

    Neun plus eins. Literarische Beziehungen zwischen Deutschland und seinen Nachbarn. Hg. v. Ralf Bogner, Manfred Leber. Saarbrücken (Saarbrücker literaturwissenschaftliche Ringvorlesungen; 4): universaar 2014.
    ISBN 978-3-86223-140-9. Preis: 15 Euro.

    Das Buch ist auch online abrufbar unter: http://universaar.uni-saarland.de/monographien/volltexte/2014/120/pdf/BognerLebe...

    Kontakt:
    Prof. Dr. Ralf Bogner, Tel. 0681 302-3362; E-Mail: r.bogner@mx.uni-saarland.de
    Dr. Manfred Leber, Tel. 06897 728640, E-Mail: m.leber@mx.uni-saarland.de

    Hinweis für Hörfunk-Journalisten: Telefoninterviews in Studioqualität: Rundfunk-Codec (IP-Verbindung mit Direktanwahl oder über ARD-Sternpunkt 106813020001). Interviewwünsche an die Pressestelle: 0681/302-2601, -64091).


    Weitere Informationen:

    http://Das Buch ist auch online abrufbar unter: http://universaar.uni-saarland.de/monographien/volltexte/2014/120/pdf/BognerLebe...


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Studierende, Wissenschaftler
    Kulturwissenschaften, Sprache / Literatur
    regional
    Buntes aus der Wissenschaft, Wissenschaftliche Publikationen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay