idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Instanz:
Teilen: 
19.05.2014 12:03

„Ich bin doch nicht blöd“: Walter Gunz im philosophischen Dialog

Christoph Sachs Öffentlichkeitsarbeit
Hochschule für Philosophie München

    Media-Markt-Mitgründer zu Gast an der Hochschule für Philosophie München

    Der Mitgründer der Elektrohandelskette Media Markt Walter Gunz kommt für einen Vortrag mit anschließendem philosophischen Dialog an die Hochschule für Philosophie der Jesuiten in München. Unter dem Titel „Mit Philosophie und Motivation in die Zukunft – ich bin doch nicht blöd, ich bin Philosoph!“ diskutiert er am Mittwoch, 28. Mai 2014, mit Godehard Brüntrup SJ, Professor an der Hochschule und Inhaber des Erich-Lejeune-Lehrstuhls für Philosophie und Motivation. Zuvor führt der Unternehmer und Motivationscoach Erich Lejeune in das Leben von Walter Gunz ein. Die Veranstaltung in der Aula der Hochschule (Kaulbachstraße 31) beginnt um 18.15 Uhr.

    Der Erich-Lejeune-Lehrstuhl für Philosophie und Motivation hat es sich zur Aufgabe gemacht, nicht nur im interdisziplinären Dialog mit anderen Wissenschaften, sondern bewusst auch im lebendigen Austausch mit Wirtschaft und Politik aus philosophischer Sicht die Beweggründe zu untersuchen, die Menschen nachhaltig zum Handeln antreiben. Gunz, der 1979 gemeinsam mit drei Mitstreitern Media Markt gründete, schuf den im Titel der Veranstaltung zitierten bekannten Werbeslogan „Ich bin doch nicht blöd“. 1999 verließ er das Unternehmen und ist seither unter anderem als Unternehmensberater tätig.

    Die Hochschule für Philosophie München ist eine staatlich anerkannte Hochschule in der Trägerschaft des Jesuitenordens mit derzeit mehr als 500 Studierenden.


    Weitere Informationen:

    http://www.hfph.de - Website der Hochschule für Philosophie München
    http://bit.ly/1vrU8zp - Pressemitteilung als PDF herunterladen


    Bilder

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Studierende, Wirtschaftsvertreter, jedermann
    Philosophie / Ethik, Wirtschaft
    regional
    Buntes aus der Wissenschaft
    Deutsch


     

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).