idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Teilen: 
03.06.2014 10:53

Die Geschäftsstelle des Rates für Sozial- und Wirtschaftsdaten (RatSWD) ist umgezogen

Petra Holthöfer Geschäftsstelle
Rat für Sozial- und Wirtschaftsdaten (RatSWD)

    Die Geschäftsstelle des Rates für Sozial- und Wirtschaftsdaten (RatSWD) ist in neue Räumlichkeiten am Schiffbauerdamm 19 in Berlin umgezogen. Auf Basis einer Projekt-Förderung durch das BMBF, die an die GESIS geht, sichert GESIS die Kontinuität des RatSWD bis ein langfristiger Standort gefunden sein wird. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Geschäftsstelle werden weiterhin für den RatSWD tätig sein.

    GESIS ist eine öffentlich geförderte Infrastruktureinrichtung für die Sozialwissenschaften mit Sitz in Mannheim, Köln und Berlin und ist Teil der Leibniz-Gemeinschaft. Mit grundlegenden forschungsbasierten Dienstleistungen und Beratungen, die alle Ebenen des wissenschaftlichen Prozesses abdecken, unterstützt GESIS Forscherinnen und Forscher in den Sozialwissenschaften.

    Die Vorsitzenden des Rates für Sozial- und Wirtschaftsdaten (RatSWD), Professorin Notburga Ott und Professor Gert G. Wagner, freuen sich über die neue prominente, gegenüber dem Bundestag gelegene Büro-Adresse und besonders über die Sicherung der Kontinuität: „Mit GESIS hat der RatSWD einen Infrastruktur-Partner, der den Betrieb der Geschäftsstelle bis zur endgültigen Institutionalisierung des Rates auf bewährt hohem und professionellem Niveau weiter sichert. Wir danken dem Präsidenten von GESIS, Professor York Sure-Vetter, für die Bereitschaft seines Instituts dem RatSWD zu helfen.“

    Der Rat für Sozial- und Wirtschaftsdaten (RatSWD) ist ein unabhängiges Gremium von empirisch arbeitenden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus Universitäten, Hochschulen und anderen Einrichtungen unabhängiger wissenschaftlicher Forschung sowie von Vertreterinnen und Vertretern wichtiger Datenproduzenten. Er wurde 2004 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung eingerichtet, um die Forschungsdateninfrastruktur für die empirische Forschung nachhaltig zu verbessern und die internationale Wettbewerbsfähigkeit zu stärken.


    Weitere Informationen:

    http://www.ratswd.de
    http://www.gesis.org


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Studierende, Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler, jedermann
    fachunabhängig
    überregional
    Organisatorisches
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).