IPRI auf Jahreskonferenz der European Accounting Association

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project



Teilen: 
04.06.2014 11:19

IPRI auf Jahreskonferenz der European Accounting Association

Prof. Dr. Mischa Seiter Pressestelle
IPRI - International Performance Research Institute gGmbH

    Auf der 37. wissenschaftlichen Konferenz der European Accounting Association, die dieses Jahr vom 21.05. bis zum 23.05. in Tallinn, Estland, war IPRI in diesem Jahr mit zwei Beiträgen vertreten. Die jährliche Konferenz der European Accounting Association ist die wichtigste europäische Konferenz im Bereich Accounting, Controlling und Taxation. Sie steht gleichrangig neben der US-amerikanischen Konferenz der American Accounting Association.

    Symposium zur Nachhaltigkeitsberichterstattung in Zentral- und Osteuropa

    Nachhaltigkeitsberichterstattung geniest angesichts der gegenwärtigen Überlegungen der Europaischen Union, eine sogenannte Berichtspflicht einzuführen, große Aufmerksamkeit in Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Dabei sind europaweit große Unterschiede im Inhalt und im Umfang der Nachhaltigkeitsberichterstattung zu erkennen. IPRI nimmt dies zum Anlass in Zusammenarbeit mit elf Instituten aus Europa, eine Studie zur Nachhaltigkeitsberichterstattung in Zentral- und Osteuropa durchzuführen. Auf dem Symposium der EAA wurden erste Ergebnisse der Studie von Dipl.-Ök. Judith M. Pütter vorgestellt. Weiterhing diskutierten Experten aus ganz Europa - darunter Prof. Dr. Dr. h.c. mult Horváth, Prof. Dr. Haller (Universität Regensburg) und Prof. Dr. Rejc-Buhovac (Universität Ljubljana, Slowenien) über Trends der Nachhaltigkeitsberichterstattung und deren Auswirkungen in Zentral- und Osteuropa. Interessierte zur Studie wenden sich bitte an Frau Judith Pütter (JPuetter@ipri-institute.com).

    Der Einfluss von Supply Chain-Entscheidungen auf das Risikomanagement

    Mit einem Vortrag zum Supply Chain-Risikomanagement von Arzneimittelherstellern war IPRI-Mitarbeiter Dipl.-Kfm. Dipl.-Sportwiss. Andreas Aschenbrücker vertreten. Der Beitrag, welcher Teil seines Dissertationsprojektes ist, fokussierte die Auswirkungen von Supply Chain-Entscheidungen auf die Wahrscheinlichkeit des Eintretens von Arzneimittel-Lieferunfähigkeiten und Arzneimittel-Rückrufen.
    Interessierte an diesem Dissertationsprojekt werden auf das IPRI Research Paper 39 verwiesen. Dieses kann unter www.ipri-institute.com als PDF bezogen werden. Für inhaltliche Fragen und Auskünfte zu Zwischenergebnissen steht der Verfasser gerne zur Verfügung.


    Ansprechpartner:
    International Performance Research Institute gGmbH
    Dipl.-Ök. Judith M. Pütter
    Königstraße 5
    D-70173 Stuttgart
    Telefon: 0711-6203268-8010
    Telefax: 0711-6203268-1045
    E-Mail: jpuetter@ipri-institute.com

    Über IPRI:
    Das International Performance Research Institute (IPRI) ist eine gemeinnützige Forschungsgesellschaft auf dem Gebiet der Betriebswirtschaftslehre. Unter der Leitung von Prof. Dr. Mischa Seiter betreibt das Institut international angelegte Forschung mit dem Schwerpunkt auf Controlling sowie Performance Measurement und Management von Unternehmen und Unternehmensnetzwerken sowie öffentlichen Organisationen. Im Mittelpunkt steht die Durchführung von nationalen und internationalen Forschungsprojekten und Studien.


    Weitere Informationen:

    http://www.ipri-institute.com


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Studierende, Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler
    Umwelt / Ökologie, Wirtschaft
    überregional
    Forschungs- / Wissenstransfer, Forschungsergebnisse
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay