idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Instanz:
Teilen: 
17.06.2014 10:53

Vize-Präsident der Hochschule hält Abschiedsvorlesung

Julia Krumme Öffentlichkeitsarbeit
Hochschule für Philosophie München

    Harald Schöndorf SJ spürt den Eigenarten des Wortes nach

    Mit einer feierlichen Abschiedsvorlesung wird der langjährige Vize-Präsident der Hochschule für Philosophie der Jesuiten in München, Harald Schöndorf SJ, emeritiert. Unter dem Titel „Im Anfang war das Wort – Philosophische Überlegungen“ wird der Professor für Erkenntnislehre und Geschichte der Philosophie am Dienstag, 24. Juni 2014, ab19.30 Uhr in der Aula der Hochschule (Kaulbachstraße 31) der Eigenart des „Wortes“ nachspüren.

    „Harald Schöndorf ist seit vielen Jahren eine tragende Säule unseres Lehrkörpers“, würdigt Hochschul-Präsident Johannes Wallacher die Arbeit des 70-Jährigen. Er habe stets „fundiert und kritisch Möglichkeiten und Grenzen des menschlichen Erkennens aufgezeigt“. „Professor Schöndorf war und ist ein akribischer Denker, der sich über Forschung und Lehre hinaus an vielen Stellen um seine Hochschule verdient gemacht hat“, hebt er Schöndorfs Bedeutung hervor.

    So gab Schöndorf etwa 2010 das von Walter Brugger SJ 1947 begründete, hoch angesehene „Philosophische Wörterbuch“ in vollständig überarbeiteter Form neu heraus, an dem sich auch viele Lehrende der Hochschule für Philosophie beteiligten. „Dieses Engagement ist nur ein Beleg unter vielen für Professor Schöndorfs große Kompetenz in Systematik und Geschichte der Philosophie“, betont Wallacher.

    1944 in Roding in der Oberpfalz geboren, trat Schöndorf 1963 in den Jesuitenorden ein. Er studierte Philosophie und Theologie in München, Würzburg, Tübingen und Lyon. Seit 1977 lehrt er an der Hochschule, zunächst als Lehrbeauftragter und Dozent, ab 1995 als Professor. Regelmäßig unterrichtet er zudem außerhalb Deutschlands. Er hatte unter anderem Gastdozenturen im argentinischen San Miguel bei Buenos Aires, dem kolumbianischen Bogotá oder in Paris inne.


    Weitere Informationen:

    http://www.hfph.de


    Bilder

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Studierende, jedermann
    Philosophie / Ethik
    regional
    Buntes aus der Wissenschaft
    Deutsch


     

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).