idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
27.06.2014 10:57

Pressekonferenz im Rahmen des X. Innovationskongresses 2014 der Deutschen Hochschulmedizin e.V.

Stephanie Strehl-Dohmen Pressestelle
Deutsche Hochschulmedizin e.V.

    Die Deutsche Hochschulmedizin e.V., bestehend aus dem Verband der Universitätsklinika (VUD) und dem Medizinischen Fakultätentag (MFT), lädt Sie im Rahmen des Innovationskongresses 2014 herzlich zur Pressekonferenz ein:

    Am Donnerstag, den 03. Juli, 10.30 – 11.30 Uhr
    Im Tagungszentrum Berlin Marriott Hotel
    Raum „Zürich“
    Inge-Beisheim-Platz 1
    10785 Berlin

    Ihre Gesprächspartner sind:
    Professor Dr. D. Michael Albrecht, Erster Vorsitzender des VUD
    Professor Dr. Heyo K. Kroemer, Präsident des MFT
    Prof. Dr. Christoph Reiners, Vorstand Universitätsklinikum Würzburg, Vorstandsmitglied des VUD
    Ralf Heyder, Generalsekretär des VUD
    Dr. Volker Hildebrandt, Generalsekretär des MFT

    Themen der Pressekonferenz:

    • Nach der Konferenz der Ministerpräsidenten: Wie geht es jetzt weiter? Zum aktuellen Stand der Finanzierungsdiskussion um die Hochschulmedizin.

    • Die besonderen Aufgaben der Hochschulmedizin werden nicht berücksichtigt: Unser Konzept eines Systemzuschlags und geplante Maßnahmen.

    • „Big-Data“ und „Data-Mining“ in der Hochschulmedizin: Ohne leistungsstarke IT-Lösungen kein medizinischer Fortschritt.

    • Private Ärzteausbildung in Deutschland: Ist wirklich keiner zuständig?

    • Vorstellung der diesjährigen Preisträgerin des Innovationspreises der Deutschen Hochschulmedizin.

    Gerne können Sie sich auch für den Innovationskongress im Anschluss an die Pressekonferenz akkreditieren. Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe wird in seinem Auftaktvortrag die Perspektiven der Bundesregierung auf die Hochschulmedizin erläutern. Im Anschluss daran werden wir mit Cornelia Prüfer-Storcks (Gesundheitssenatorin Hamburg), Theresia Bauer (Landeswissenschaftsministerin Baden-Württemberg) und Michael Kretschmer (stellv. Vorsitzender CDU/CSU-Bundestagsfraktion) über die Rolle und Finanzierung der universitären Medizin in Deutschland diskutieren. Ein ausführliches Programm finden Sie unter:
    http://www.uniklinika.de/vud.php/cat/159/aid/1444

    Wir würden uns freuen, Sie auf der Pressekonferenz und/ oder zum Innovationskongress begrüßen zu dürfen.

    Bitte melden Sie sich an, indem Sie eine kurze Mail an: presse@uniklinika.de schicken. Vielen Dank.

    Kontakt
    Deutsche Hochschulmedizin e.V.
    Stephanie Strehl-Dohmen Alt-Moabit 96, 10559 Berlin,
    Tel.: +49 (0) 30 3940517-25, Fax: +49 (0) 30 3940517-17
    E-Mail: strehl-dohmen@uniklinika.de

    Der Verband der Universitätsklinika Deutschlands (VUD) und der MFT Medizinischer Fakultätentag vertreten die Interessen der 33 Universitätsklinika sowie der 37 Medizinischen Fakultäten in Deutschland. Ihr Dachverband ist die Deutsche Hochschulmedizin e.V. Gemeinsam stehen die Verbände für Spitzenmedizin, erstklassige Forschung sowie die international beachtete Medizinerausbildung und Weiterbildung.


    Weitere Informationen:

    http://www.uniklinika.de
    http://www.mft-online.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Medizin
    überregional
    Pressetermine
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).