Ohne Abi an die Universität - Berufstätige nutzten die Chance

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project



Teilen: 
06.08.1998 00:00

Ohne Abi an die Universität - Berufstätige nutzten die Chance

Waltraud Riess Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

    Die derzeit günstige Lage für Absolventen in ingenieurwissenschaftlichen Fächern auf dem Arbeitsmarkt und die Erfordernisse zusätzlicher Qualifikationen in anderen Arbeitsbereichen veranlassen viele Berufstätige, sich für ein weiterführendes Studium in ihrer beruflichen Fachrichtung zu interessieren. Der Weg über die Volkshochschulen und Studienkollegs ist dabei eine, wenn auch sehr zeitaufwendige Möglichkeit, die Hochschulzugangsberechtigung zu erlangen.

    Auch in diesem Jahr bietet die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg deshalb wieder Studieninteressenten mit einschlägiger Berufserfahrung an, eine Feststellungsprüfung abzulegen, um ein Universitätsstudium ohne Abitur aufzunehmen und zu absolvieren.

    Diese Möglichkeit wurde erstmalig 1996 angeboten und erfreut sich seither steigender Beliebtheit. Im Frühjahr 1998 meldeten sich bereits 21 Bewerberinnen und Bewerber für den Magisterstudiengang und das Studium der Physik, Informatik, Elektrotechnik und des Maschinenbaus.

    Die Hürden im Fach Mathematik und anderen Fachwissenschaften sind dabei allerdings nicht einfach zu nehmen. In mehrstündigen Klausuren und einer anschließenden mündlichen Prüfung wird den Prüflingen viel Wissen über ihr Fachgebiet abverlangt. Mit Fleiß und auf der Grundlage eines guten Facharbeiterabschlusses sowie einer mehrjährigen Berufserfahrung haben die meisten Bewerberinnen und Bewerber diese Prüfung aber mit Bravour bestanden. Sie halten jetzt die Hochschulzugangsberechtigung in den Händen und werden im Oktober dieses Jahres mit dem Studium beginnen.

    Interessenten für die genannten Studienrichtungen können sich über die Feststellungsprüfungen in der Zentralen Studienberatung und Studentenberatung der Otto-von-Geuricke-Universität informieren. Sie erhalten dort Hinweise zu den möglichen Studienrichtungen, den Prüfungsbedingungen und den Prüfungszeiträumen.

    Der nächste Bewerbungstermin ist der 31. März 1999.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    fachunabhängig
    überregional
    Organisatorisches, Wissenschaftspolitik
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay