Neues Weiterbildungsangebot der Viadrina

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project



Teilen: 
06.08.1998 00:00

Neues Weiterbildungsangebot der Viadrina

Leiterin Pressereferat Annette Bauer Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)

    Presseinformation
    Nr. 118 vom 6. August 1998

    Noch sind Studienplätze frei für den neuen Aufbaustudiengang "Schutz europäischer Kulturgüter" am Collegium Polonicum in Slubice (Polen). Ab Mitte Oktober geht es los. Gefragt sind Absolventen der Geistes-, Wirtschafts-, Verwaltungs- oder Rechtswissenschaften, die noch ihren Horizont erweitern wollen. Im speziellen ist gedacht an Kulturwissenschaftler, Historiker, Kunsthistoriker, Geographen, Ethnologen, Archäologen, Museumspädagogen, Restaurateure, Architekten, Bauingenieure, aber auch an viele andere mehr. Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch sind obligatorisch. Die Studenten werden vorbereitet auf Berufe bei nationalen und internationalen Institutionen, die sich mit dem Schutz von Kulturgütern befassen. Zwei Jahre müssen insgesamt eingeplant werden, in denen mehrmonatige Praktika in verschiedenen Institutionen der Kulturgüterpflege für Abwechslung sorgen. Dieser Aufbaustudiengang ist der einzige seiner Art in Deutschland, der sich zusammensetzt aus einer Kombination von Fern- und Präsenzstudium.

    Der Studiengang am Collegium Polonicum wird seinen eigenen Beitrag zu der europäischen Vereinigung im besonderen bei der Behandlung der Kulturgüter leisten. Genauso, wie das Collegium Polonicum eine gemeinsame Einrichtung der Adam-Mickiewicz-Universität in Posen (Poznan, Polen) und der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) ist, ist es die Idee dieses Studiengangs einen Konsens zu finden in der momentan noch recht differenzierten Denkmalpflege der einzelnen Nationen.

    Bewerbungsfrist für das Wintersemester: bis 15. September 1998
    Einführungswoche für das Wintersemester: 12. - 16. Oktober 1998
    Studiengebühren: kostendeckend, endgültige Gebühren stehen noch nicht fest
    Studienbeginn: jeweils nur zum Wintersemester

    Weitere Informationen:
    Europa-Universität Viadrina
    Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudien (ZWF)
    Telefon: +49 335 5534 465
    Fax: + 49 335 5534 852
    e-mail: zwf@euv-frankfurt-o.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Biologie, Geschichte / Archäologie, Meer / Klima, Politik, Recht, Umwelt / Ökologie, Wirtschaft, fachunabhängig
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Wissenschaftspolitik
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay