Silver Tipps – mehr Klarheit im Umgang mit Internet, Smartphone und Co.

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
02.09.2014 19:34

Silver Tipps – mehr Klarheit im Umgang mit Internet, Smartphone und Co.

Petra Giegerich Kommunikation und Presse
Johannes Gutenberg-Universität Mainz

    Johannes Gutenberg-Universität Mainz geht mit Serviceportal für Seniorinnen und Senioren online

    Die Initiative Medienintelligenz der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) startet gemeinsam mit der Stiftung MedienKompetenz Forum Südwest (MKFS) ein neues Serviceportal für die Generation 60+. Fundiert, verständlich und werbefrei beantwortet „Silver Tipps – sicher online!“ Fragen rund um die Themen Daten- und Verbraucherschutz. Experten und Wissenschaftler geben konkrete Informationen, Anregungen und Tipps, die den täglichen Umgang mit den neuen Medien sicher machen und Berührungsängste abbauen. So erhalten Seniorinnen und Senioren Hilfestellungen, wie man beispielsweise ein sicheres Passwort erstellt, was es beim Online-Banking zu beachten gilt oder auch welche Gesundheitstipps aus dem Internet sinnvoll sind.

    „Die rasanten technischen Entwicklungen im Medienbereich haben Auswirkungen auf die Lebenswirklichkeit aller Generationen. Während junge Menschen mit den neuen Medien aufwachsen, müssen die älteren die hierzu notwendigen Kompetenzen erwerben. Das Serviceportal Silver Tipps will Berührungsängste abbauen und gerade Seniorinnen und Senioren zu einem selbstbewussten und sicheren Umgang mit den digitalen Medien verhelfen“, erklärt die Vizepräsidentin für Studium und Lehre an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Univ.-Prof. Dr. Mechthild Dreyer. „Unsere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler tragen gerne mit ihrer Expertise zu diesem Angebot bei, um älteren Menschen mit Anregungen und Tipps die Teilhabe an der digitalisierten Lebenswelt zu ermöglichen. In dieser Form schaffen wir ein bundesweit einzigartiges Angebot für die ältere Generation.“

    Monatlich stellt Silver Tipps ein Thema multimedial in den Fokus. Neben Online-Artikeln, Podcasts, Videos, Fotostrecken befinden sich auch Quiz oder Linklisten auf der Website. Damit greift das Serviceportal aktuelle Entwicklungen auf und zeigt Vorteile sowie Risiken der neuen Medien. So bietet beispielsweise der Schwerpunkt im September „Gesundheit aus dem Netz“ unter anderem Informationen zu Vor- und Nachteilen von Gesundheitsportalen (Hauptartikel), eine Einschätzung, wie Gesundheitstipps von Seniorinnen und Senioren genutzt werden (wissenschaftlicher Bericht), einen Podcast über die richtige Nutzung von Gesundheitsportalen sowie eine Einschätzung des Zolls zum Kauf von Medikamenten im Internet (Video). Anhand eines Quiz können dann die Kriterien überprüft werden, woran sich ein seriöses Portal erkennen lässt.

    Durch verschiedene Formen der medialen Umsetzung von Themen sollen möglichst viele Menschen angesprochen und eine Kompetenzerweiterung ermöglicht werden. Strategien und Methoden für aktive Medienkompetenz unterstützt die Stiftung MedienKompetenz Forum Südwest. Sie engagiert sich für „Silver Tipps – sicher online“, damit auch ältere Onlinerinnen und Onliner den medialen Herausforderungen kompetent begegnen können.

    Neben der Initiative Medienintelligenz und der MKFS wird „Silver Tipps – sicher online!“ gemeinsam mit den Partnern SWR, den Verbraucherzentralen Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg, den Datenschutzbeauftragten beider Bundesländer, dem MedienKompetenzNetzwerk Mainz-Rheinhessen, dem Bürgersender OK:TV Mainz und dem Verband der Volkshochschulen Rheinland-Pfalz realisiert.

    „Silver Tipps orientiert sich an den Bedürfnissen älterer Onlinerinnen und Onliner. Wir greifen dabei auf unsere langjährigen Erfahrungen sowie unsere wissenschaftliche Untersuchungen zurück“, erklärt Florian Preßmar, Medienpädagoge und Koordinator des Medienkompetenz Netzwerks Mainz-Rheinhessen. „Medien bieten ein großes kreatives Potenzial. Daher wollen wir Seniorinnen und Senioren auch neugierig machen und dazu anregen, neue Dinge auszuprobieren.“

    Der SWR ist als Haus und mit SWR4 gern Partner bei Silver Tipps, gelingt es doch hier, besonders ältere Menschen mit verständlichen Informationen im Netz zu unterstützen. Das Projekt bietet die Chance, sich in diesem Bereich fortzubilden, um sich sicher im Internet zu bewegen. Das Serviceportal kann damit auch ganz konkret Hilfe und eine gute Quelle für ältere SWR-Hörerinnen und -Hörer sein, die noch nicht oder nicht so tief mit dem Internet vertraut sind.

    Der Medienkompetenzbeauftragte des SWR, Dr. Walter Klingler, sagt: „Medienkompetenz ist ein Thema für die ganze Gesellschaft. Gerade die Älteren empfinden viel Nachholbedarf und sind besonders interessiert. Mit dem neuen Internetportal kooperieren wir gern, da es gut zum SWR und seinen Programmen passt.“

    Weitere Informationen zum Projekt unter www.silver-tipps.de

    Bildmaterial:
    www.uni-mainz.de/bilder_presse/medienintelligenz_silver_tipps_start.jpg
    Präsentation des neuen Serviceportals „Silver Tipps“ mit (sitzend v.l.) Univ.-Prof. Dr. Mechthild Dreyer (Vizepräsidentin für Studium und Lehre der Johannes Gutenberg-Universität Mainz) und Martin Schäfer (Nutzer des Portals „Silver Tipps“) sowie (stehend v.l.) Christine Poulet (Leiterin Stabsstelle Medienkompetenz SWR Rheinland-Pfalz), Jonas Winzer (Projektmitarbeiter „Silver Tipps“), Florian Preßmar (Koordinator des Medienkompetenz Netzwerks Mainz-Rheinhessen), Thomas Schmid (Geschäftsführer der Stiftung MedienKompetenz Forum Südwest (MKFS)) und Martina Stöppel (Geschäftsführerin der Initiative Medienintelligenz der JGU)
    (Foto/©: Uwe Feuerbach, JGU)

    Weitere Informationen:
    Martina Stöppel
    Initiative Medienintelligenz
    Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU)
    55099 Mainz
    Tel. 06131 39-20593
    E-Mail: martina.stoeppel@uni-mainz.de
    www.silver-tipps.de


    Weitere Informationen:

    http://www.silver-tipps.de - "Silver Tipps – sicher online!"


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, jedermann
    fachunabhängig
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Kooperationen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay