Startschuß: Institut für Managementkompetenz (imk) - "Fit for the future"

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project



Teilen: 
13.08.1998 00:00

Startschuß: Institut für Managementkompetenz (imk) - "Fit for the future"

Claudia Brettar Pressestelle der Universität des Saarlandes
Universität des Saarlandes

    Saarland: "Fit for the future" durch Managementkompetenz!

    Ist das Saarland gerüstet für das neue Jahrtausend?

    Der Startschuß für das Institut für Managementkompetenz (imk) von Univ.-Prof. Dr. Christian Scholz ist gefallen.

    Das Institut für Managementkompetenz (imk) ist darauf ausgerichtet durch zielgerichtete Qualifizierungsmaßnahmen und empirische Studien praxisorientiert die Wettbewerbsfähigkeit des Saarlandes sowie der Euroregion SaarLorLux zu fördern und langfristig zu sichern.
    Univ.-Prof. Dr. Christian Scholz hierzu: "Kurz vor dem Jahr 2000 stellt uns ein unaufhaltsamer und wichtiger Wandlungsprozeß von Gesellschaft, Staat und Wirtschaft vor zunehmend neue Herausforderungen. Die dynamische Entwicklung der Informations- und Kommunikationstechnologie führt zu vollkommen neuen Interaktionsformen. Europäisierung und Globalisierung verändern unser tägliches Leben: Grenzen verschwinden und Distanzen verlieren an Bedeutung".

    Im Saarland zeigen sich viele Initiativen, die an diesen Tendenzen ansetzen, um sich proaktiv auf den Standort- und Technologiewettbewerb der Zukunft einzustellen. Diese Ansätze können jedoch nur dann erfolgreich sein, wenn sie auf einer soliden Basis stehen und die beteiligten Institutionen und Personen bereit sind, Verantwortung zu übernehmen. Das Institut für Managementkompetenz (imk) soll als Kommunikationsplattform die Unternehmen, Institutionen und Privatpersonen integrieren, die gemeinsam einen Beitrag für die Zukunft des Saarlandes leisten wollen.

    Bereits im Januar diesen Jahres waren etwa 30 interessierte Vertreter und Vertreterinnen saarländischer Unternehmen und Institutionen der Einladung von Univ.-Prof. Dr. Christian Scholz in das Europa-Institut, Abteilung Betriebswirtschaftslehre der Universität des Saarlandes gefolgt, um einen Verein ins Leben zu rufen, der künftig als Kompetenz- und Koordinationszentrum für Managementfragen Unternehmen und Einrichtungen in Saar-Lor-Lux unterstützen wird. Die Gesellschaft der Förderer des Instituts für Managementkompetenz (GFimk) e.V. hat sich zum Ziel gesetzt, die wissenschaftliche Forschung und den praktischen Gedankenaustausch auf den Gebieten Organisation, Personal- und Informationsmanagement im Saarland zu pflegen und zu unterstützen.

    Das imk wird an die nunmehr über zehnjährige Tradition des Lehrstuhls von Univ.-Prof. Dr. Scholz anknüpfen und wichtige Fragestellungen aus der Praxis aufgreifen, um durch anwendungsorientierte empirischen Studien fundierte Antworten und Handlungsoptionen für das Saarland im globalen Wettbewerb zu erarbeiten. Dabei soll die partizipative Entwicklung ganzheitlicher Lösungsansätze im Vordergrund stehen.
    Bereits im Herbst 1998 werden erste Workshops für Unternehmer angeboten werden, auf denen speziell Fragen zu Organisation und Personalmanagement in den Vordergrund gerückt werden.
    Univ.-Prof. Dr. Scholz sieht insbesondere hierin starke Defizite auf dem Weg in die erfolgreiche Selbständigkeit: "Während im Saarland im Rahmen der Gründungsinitiative eine breite Unterstützung in finanz- und steuerrechtliche Fragestellungen angeboten wird, besteht nämlich gerade bezüglich dieser grundsätzlichen Managementfragen akuter Handlungsbedarf".
    Die Gründungsmitglieder der GFimk rufen heute alle interessierten Unternehmen und Institutionen auf, sich aktiv am Institut für Managementkompetenz zu beteiligen. "Nur gemeinschaftlich kann das Saarland aktiv im Wettbewerb um die Zukunft bestehen", meint Jungunternehmer Gerhard Güth aus Saarbrücken, der mit Herrn Karl-Heinz Groß, Direktor der Dresdner Bank, und Herrn Bernhard J. Herz vom Lehrstuhl von Univ.-Prof. Dr. Scholz als Gründungsvorstand der GFimk beauftragt wurde, die ersten Schritte des Instituts auf die richtige Bahn zu lenken.
    "Im Herbst 1998 wird die GFimk alle saarländischen Unternehmer und Institutionen einladen, an einer Kick-off-Veranstaltung des neuen Instituts teilzunehmen und damit einen Beitrag zur saarländischen Zukunftsfähigkeit zu leisten".

    Ansprechpartner:
    Dipl.-Kfm. Bernhard J. Herz
    Tel: 0681-302/4723
    Fax: 0681-302/3702
    E-Mail: imk@orga.uni-sb.de


    Weitere Informationen:

    http://www.orga.uni-sb.de/


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Gesellschaft, Medien- und Kommunikationswissenschaften, Wirtschaft
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Forschungsprojekte, Organisatorisches
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay